Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft & Finanzen

Freistaat liegt nur leicht unter Bundesdurchschnitt

Zahl der Erwerbstätigen in Sachsen gestiegen

Donnerstag, 20 Oktober 2016 19:42

Kamenz – Eine gute Nachricht: Die Zahl der Erwerbstätigen in Sachsen ist im zweiten Quartal des laufenden Jahres um 23.000 Personen gestiegen. Dies teilte das Statistische Landesamt in Kamenz am Donnerstag mit. Zugleich gab es weniger Sachsen, die einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen. Zurückgegangen ist allerdings auch die Zahl der Selbständigen und der mithelfenden Familienangehörigen.

Von April bis Juni stieg demnach die Zahl der Erwerbstätigen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,1 Prozent. Insbesondere im Dienstleistungssektor und im verarbeitenden Gewerbe wurden Stellen geschaffen. Der Zuwachs lag damit nur leicht unter dem Bundesdurchschnitt.

Deutschlandweit stieg die Erwerbstätigenzahl im zweiten Quartal 2016 verglichen mit dem Vorjahresquartal um 1,2 Prozent (neue Länder ohne Berlin: 0,7 %, alte Länder: 1,2%). Berlin lag hiermit einem Plus von 2,7 Prozent an der Spitze aller Bundesländer.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten