Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft & Finanzen

Vormaliger Aufsichtsratschef neuer Vorstandsvorsitzender

Wechsel an der Spitze der Oil & Gas Invest AG (OGI AG): Jürgen Wagentrotz tritt ab, Günter Döring übernimmt

Freitag, 02 Oktober 2015 17:02
Günter Döring und Robert Percy Meiser führen fortan die Oil & Gas Invest AG Günter Döring und Robert Percy Meiser führen fortan die Oil & Gas Invest AG Quelle: OGI AG

Frankfurt am Main – Der Vorstandsvorsitzende der Oil & Gas Invest AG (OGI AG), Jürgen Wagentrotz, hat am 26.09.2015 nach der Hauptversammlung der Frankfurter Erdöl- und Erdgas-Explorationsgesellschaft seinen Rücktritt erklärt. Zugleich legte er sein Amt als Präsident der US-Tochter OGI Holding Corporation nieder. Der 70-jährige Selfmade-Mann war bis zuletzt im Unternehmen unumstritten. Noch kurz vor seinem Rückzug aus Altersgründen hatten ihm die Aktionäre ohne Gegenstimmen die Entlastung erteilt. Nachfolger an der OGI-Konzernspitze ist der bisherige Aufsichtsratschef Günter Döring.

Seinen Rückzug begründete der frühere Glückspielunternehmer Wagentrotz wie folgt: „Ich feiere im November nicht nur meinen 71. Geburtstag sondern gleichzeitig auch 50 Jahre Selbständigkeit. Es ist nun an der Zeit, jüngeren Managern das Zepter zu übergeben und sich persönlich ins Privatleben zurückzuziehen. Ich will meine Gesundheit und mein Familienleben künftig nicht weiter überstrapazieren und sehe heute den richtigen Zeitpunkt zur Übergabe meines Verantwortungsbereichs als gekommen.“ Als Mehrheitsgesellschafter ist er dem Unternehmen jedoch auch weiterhin verbunden. „Der OGI AG bleibe ich als Hauptaktionär erhalten und freue mich auf künftige Dividendenzahlungen, die ich als Philanthrop und Menschenfreund hauptsächlich meiner privaten Stiftung ‚Angels in Action‘ zur schnellen Hilfe von Menschen in Not zur Verfügung stellen werde“, so Wagentrotz.

Der einstige DDR-Flüchtling (1944 wurde er in Erfurt geboren, 1961 machte er rüber) blickt auf ein bewegtes und erfolgreiches Unternehmerleben zurück. Der gelernte Hotelkaufmann gründete Mitte der sechziger Jahre zunächst eine Ladenkette mit sechs Möbelgeschäften, erwarb später eine Verlagsgesellschaft sowie das Casino-Magazin „Roulette“ und startete dann kurz vor der Wende als Immobilienentwickler beziehungsweise in den neunziger Jahren als Gründer des CasinoClubs richtig durch. Mit dem erwirtschafteten Kapital konnte Wagentrotz 2010 als Mehrheitsgesellschafter bei der kurz zuvor gegründeten OGI AG einsteigen. Zwei Jahre später gelangte er an die Managementspitze.

Mit Günter Döring übernimmt ein würdiger Nachfolger den Staffelstab von Wagentrotz. Der 1956 in München geborene Kaufmann absolvierte in den siebziger Jahren ein Architekturstudium und ging anschließend auf eine Design-Akademie. 1978 gründete er eine eigene Agentur für Grafik, Design und Marketing, ab 1998 entwickelte er ganzheitliche Internet-Projekte. Ab 2004 folgte die konzeptionelle Planung und Vermarktung diverser Immobilien-Objekte im In- und Ausland. Seit 2012 amtierte Günter Döring gewählter Aufsichtsratsvorsitzender der OGI AG, im Jahr 2013 war er maßgeblich an den erfolgreichen Erdölbohrungen in Kentucky und Tennessee im Süden der USA beteiligt.

Branchenkenner sind sich sicher, dass Döring das Amerika-Geschäft der OGI AG weiter voranbringen wird. Über ihre Tochtergesellschaft in den USA akquiriert und entwickelt das Frankfurter Unternehmen Öl- und Gasfelder in Nordamerika mit der anschließenden Förderung und dem Verkauf der Rohstoffe an die verarbeitende Industrie. Derzeit ist die OGI AG in den amerikanischen Bundesstaaten Alabama, Mississippi, Kentucky und Tennessee in Fördergebieten tätig. Allein in Mississippi werden die Reserven auf rund 120 Millionen Barrel Erdöl im Wert von ca. 4,7 Milliarden Euro geschätzt. Exploration und Erschließung der Öl- und Gas-Vorkommen werden ausschließlich durch Kapitalanlagen der Aktionäre und Investoren finanziert. Das Eigenkapital der OGI AG beträgt 26 Millionen Euro. Der Jurist Robert Percy Meiser und der Frankfurter Unternehmensberater Dr. Michele Sciurba flankieren weiterhin die Unternehmensführung.

Letzte Änderung am Freitag, 02 Oktober 2015 17:13
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten