Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft & Finanzen

Dresden-Marketing-Chefin Bettina Bunge hebt „besonderen Dresden-Spirit“ hervor

Tourismus: Dresden richtet den Germany Travel Mart 2018 aus

Freitag, 12 Mai 2017 18:36
Die Semperoper in Dresden Die Semperoper in Dresden Quelle: pixabay.com

Dresden – Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) hat den 44. Germany Travel Mart (GTM) nach Sachsen vergeben. Die DZT-Vorsitzende Petra Hedorfer erklärte dazu: „Dresden gehört mit fast 900.000 internationalen Übernachtungen 2016 zu den besonders gefragten Städtereisezielen unseres Landes. Deshalb haben wir uns außerordentlich über die Bewerbung Dresdens als Ausrichter des GTM 2018 gefreut. Mit den Tourismusverantwortlichen der Stadt verbindet uns seit vielen Jahren eine intensive und konstruktive Zusammenarbeit: Dresden ist regelmäßig Partner der DZT bei internationalen Marketingaktivitäten.“

Mit der gemeinsamen Bloggerkampagne #youngDresden von DZT und der stadteigenen Dresden Marketing GmbH konnte die Elbmetropole als weltoffene, internationale und tolerante Stadt in einem dynamischen Marketingumfeld positioniert werden. Die DZT sei sicher, dass Dresden die Chance als Ausrichter des GTM nutzen werde, „diese einmalige Kulturstadt mit ihrem reizvollen Umland nachdrücklich in Szene zu setzen“, so Hedorfer weiter.

Auch Bettina Bunge, Geschäftsführerin von Dresden Marketing zeigte sich erfreut: „2018 werden wir die wichtigsten internationalen Reiseverkäufer und Reisejournalisten zum Germany Travel Mart in Dresden begrüßen und unsere schöne Stadt mit großer Geschichte, das hochkarätige Kulturangebot und die vielfältige sächsische Region vor den wichtigsten touristischen Entscheidern präsentieren können. Wir bedanken uns bei der DZT für die Entscheidung zu unseren Gunsten und das Vertrauen in unsere Stadt.“

Dresden sei „gelebte Tradition“. Von dem „besonderen Dresden-Spirit“ seien nicht nur die vielen Besucher aus dem In- und Ausland begeistert, sondern auch die Wissenschaftler und Unternehmer, die dort leben, arbeiten und forschen. „Deshalb wird der GTM 2018 einen Bogen zwischen Tradition und Moderne schlagen. Wir zeigen neue Locations wie den Ostrapark – ein umgenutztes ehemaliges Industrieareal – und gleichermaßen bekannte touristische Produkte, wie die Sächsische Dampfschifffahrt, die älteste und größte Raddampferflotte der Welt. Wichtig ist uns, die relevanten Akteure am Standort zu präsentieren, wie die Messe Dresden, das Internationale Congress Center Dresden und unsere Kulturinstitutionen“, so die Dresdner Tourismusmarketing-Chefin.

Der Germany Travel Mart ist der bundesweit größte Incoming-Workshop für das Reiseland Deutschland. Die Branchenveranstaltung wird von der DZT jährlich in Zusammenarbeit mit wechselnden Partnerregionen und -städten ausgerichtet. Während der drei Veranstaltungstage treffen rund 300 deutsche Anbieter auf über 500 hochkarätige Einkäufer der Reisebranche sowie Journalisten aus rund 50 Ländern. Zur wichtigsten B2B-Plattform für den Deutschlandtourismus reisen Key Account Manager aus allen Teilen der Welt an, um sich über die neuesten Reisetrends in Deutschland zu informieren, neue Kontakte zu knüpfen und alte zu vertiefen, Fachgespräche zu führen sowie Geschäftsabschlüsse zu tätigen.

Letzte Änderung am Freitag, 12 Mai 2017 18:39
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten