Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft & Finanzen

Auch Hexagon Finance mit an Bord

NBIC Bank steigt bei Finanzierung der Miet-Solaranlagen der MEP Werke GmbH ein

Samstag, 06 Februar 2016 06:09
NIBC Bank N.V. NIBC Bank N.V. Quelle: de.wikipedia.org

München – Viele Unternehmen in Sachsen verfügen über beachtliche Kompetenzen im Bereich der Erneuerbaren Energien, nicht nur was Biomasse, Windenergie und Geothermie anbelangt, sondern auch und gerade auf dem Gebiet der Photovoltaik. Endverbraucher, die sich eine Solar-Anlage aufs Dach montieren lassen wollen, müssen jedoch in der Regel hohe Anfangsinvestitionen aufbringen, um später vom selbstproduzierten Strom profitieren zu können.

Ein anderes Modell bietet die in München ansässige MEP Werke GmbH an: Die Photovoltaik-Anlagen des bekannten Solar-Unternehmers Konstantin Strasser kann man nämlich mieten. So entfallen nicht nur die Investitions- und Montagekosten, auch Wartung und Reparaturen zählen 20 Jahre lang zu den Inklusivleistungen der MEP Werke. Mit einer auf Eigenverbrauch ausgerichteten Miet-Solaranlage können so Stromkosten nachhaltig reduziert werden, ohne dass der Verbraucher in Vorkasse gehen muss.

Um den Ausbau dieses ökologisch wie ökonomisch nachhaltigen Modells noch stärker voranzutreiben, konnte Konstantin Strasser nun die NIBC Bank Deutschland AG für den Bereich Finanzierung an Bord holen. Dazu wurde eigens eine gemeinsame Zweckgesellschaft gegründet – die Deutsche Ökostrom Ltd. Darlehensbasiert soll so der Wareneinkauf noch besser abgesichert werden, um das Portfoliowachstum zu unterstützen. Nach Angaben des Unternehmens bietet diese Finanzierungsstruktur neuen institutionellen oder Kapitalmarktinvestoren die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt einzusteigen, um das Wachstum der MEP Werke finanziell zu fördern und gleichzeitig geschäftlich von der Wachstumsbranche Ökostrom zu profitieren.

Unternehmenschef Strasser erklärte dazu: „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das die NIBC Bank Deutschland AG uns entgegenbringt. Das bestärkt uns einmal mehr darin, das Solaranlagen-Mietmodell und damit die Energiewende weiter voranzubringen. Auf Basis dieser innovativen Finanzierung können wir das Erfolgskonzept weiter ausbauen und die Idee wachsen lassen.“

Auch Ulrich Bogner, Director Corporate Finance/M&A und damit verantwortlich für die Strukturierung der Finanzierung auf Seiten der MEP Werke GmbH, hob hervor: „Diese Finanzierungsstruktur ist die erste ihrer Art in Europa. Sie ist eine wirklich innovative Finanzierung für die MEP Group, die wir mit Rick Gambetta, Managing Director von Hexagon Finance und Advisory Ltd. und NIBC unter Anwendung der besten Verbriefungs- und Strukturierungstechniken ausgearbeitet haben. Sie wird dafür sorgen, dass für viele weitere Haushalte in Deutschland das Solaranlagen-Mietmodell zugänglich und selbstproduzierter Solarstrom erschwinglich gemacht wird.“

Die MEP Werke GmbH bieten ihre Miet-Solaranlagen seit 2014 an. Bereits im Jahr der Produkteinführung verbaute das Unternehmen nach eigenen Angaben über 1.000 solcher Anlagen im gesamten Bundesgebiet, im letzten Jahr konnte das Geschäft deutlich ausgeweitet werden. Branchenkenner erwarten durch den Einstieg der NBIC Bank und die Mitwirkung von Hexagon Finance einen weiteren Aufschwung für die innovative Geschäftsidee von Konstantin Strasser.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten