Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft & Finanzen

Neuer Rekordumsatz von 70,6 Millionen Euro

Estrel Berlin ist umsatzstärkstes Hotel Deutschlands

Mittwoch, 31 Mai 2017 01:43
Das Estrel Berlin - Deutschlands größtes Hotel mit 1.125 Zimmern Das Estrel Berlin - Deutschlands größtes Hotel mit 1.125 Zimmern Quelle: wikimedia.org | Alice Chodura | CC BY 3.0

Berlin – Kein Hotel in Deutschland erwirtschaftete im letzten Jahr mehr Umsatz als das Estrel Berlin. Laut dem aktuellen Ranking der „Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ (AHGZ) erzielte das bundesweit größte Hotel mit Sitz in Berlin-Neukölln 2016 einen Gesamtumsatz von 70,6 Millionen Euro und verdrängte damit den bisherigen Spitzenreiter, den Bayerischen Hof in München, der einen Umsatz von 62,8 Millionen Euro erzielte, auf Platz 2. Mit 55 Millionen Euro Umsatz konnte das renommierte Hotel Adlon Kempinski Berlin seinen dritten Platz verteidigen.

Die in der AHGZ veröffentlichten Zahlen besagen, dass das Estrel-Hotel seinen bisherigen Rekordumsatz von 2015 im letzten Jahr um 8,6 Millionen Euro bzw. 14,2 Prozent übertroffen hat. „Dieser Umsatz ist der höchste in unserem 22-jährigen Bestehen. Wir danken deshalb allen Estrel-Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz, ohne den diese Zielerreichung nicht möglich gewesen wäre. Gleichzeitig möchten wir uns bei unseren Hotelgästen und Veranstaltungskunden dafür bedanken, dass sie unserem Haus ihr Vertrauen geschenkt haben“, so die Geschäftsführenden Direktoren Ute Jacobs und Thomas Brückner.

Den wichtigsten Beitrag an der markanten Umsatzsteigerung leistete vor allem der 25.000 Quadratmeter große Veranstaltungsbereich, der einen Umsatzzuwachs von 23,3 Prozent verbuchen konnte. Im letzten Jahr fanden im Estrel Congress Center über 1.600 Veranstaltungen statt, an denen mehr als 380.000 Besucher teilnahmen. Im Herbst 2015 war die Eventfläche um insgesamt 10.000 Quadratmeter erweitert worden, wodurch auch die Zahl der Veranstaltungsgäste gestiegen ist, die im Estrel übernachteten. Die Auslastung der 1.125 Hotelzimmer betrug im vergangenen Jahr 63,4 Prozent – und damit fast drei Prozent mehr als 2015.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten