Login

sachsen-depesche.de

Dresden – „God save the Queen“ – intoniert der Singeklub am Montag noch vor offiziellem Veranstaltungsbeginn auf dem Postplatz, und es scheint, als wäre nach dem Brexit auch der Himmel über PEGIDA wieder ein bisschen heller geworden. An der „gefährlichsten Frau Europas“, gemeint ist Bundeskanzlerin Merkel, arbeitet sich Lutz Bachmann im ersten Redebeitrag ab. Dann Friedensrhetorik, Beifall, Solidarität mit Putin und Stopp der Sanktionen, Beifall.

München – Die DF Deutsche Finance Group sorgte in letzter Zeit mit einigen spektakulären Immobilien-Deals in der Branche für Aufsehen. Erst im Mai erwarb das renommierte Münchner Finanzhaus zusammen mit weiteren institutionellen Investoren ein Portfolio von sechs Industrie- und Bürostandorten in Nordrhein-Westfalen. Das Portfolio beinhaltet Produktionsstätten und Verwaltungsgebäude mit einer vermietbaren Fläche von 178.000 Quadratmetern.

München – Mit viel Geschick und einem außerordentlich guten Gespür für innovative internationale Investments haben Thomas Oliver Müller, Alfred J. Kremer und Dr. Sven Neubauer die DF Deutsche Finance Group als vollreguliertes Finanzunternehmen am Markt positioniert. Windige Geschäfte kommen für das erfolgreiche Triumvirat an der Spitze des Unternehmens nicht in Frage. Man setzt auf Seriosität und Solidität.

Dresden – Mit Gründung der New Development Bank haben die BRICS-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika einen weiteren Schritt unternommen, um sich von Weltbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) unabhängig zu machen. Kürzlich nahm die Bank, die mit einem Kreditvolumen von rund 50 Milliarden Dollar vorrangig der Finanzierung von Entwicklungs- und Infrastrukturprojekten innerhalb der BRICS dienen soll, in Schanghai ihre Arbeit auf. Der Startschuss fiel symbolträchtig am 70. Jahrestag des Abkommens von Bretton Woods, mit dem unter anderem der IWF und die Weltbank institutionell begründet wurden.

Dresden – Mit Thomas Oliver Müller, Alfred J. Kremer und Dr. Sven Neubauer hat die DF Deutsche Finance Holding AG offenbar ein erfolgreiches und in Finanzkreisen gut vernetztes Vorstandstriumvirat an ihrer Spitze. Was kaum bekannt ist: Die Verbindungen des Managements reichen sogar bis zur Weltbank, die mit dem Münchener Fondsspezialisten einen kompetenten Partner für Infrastrukturinvestitionen in Schwellenländern an ihrer Seite weiß.