Login

sachsen-depesche.de

Berlin – In Deutschland wird angesichts von inzwischen etwa 1.500 behördlich bekannten Kinderehen die Forderung lauter, solche zumeist im Ausland geschlossenen Verbindungen per Gesetz untersagen bzw. annullieren zu lassen. Wie einen Schlag ins Gesicht müssen die Kinderehen-Gegner nun eine aktuelle Stellungnahme des Deutschen Anwaltvereins (DAV) zu diesem Thema empfinden.

Berlin – Seit 30 Jahren gibt es das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Es entstand als Reaktion auf die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl, um den erstarkenden Grünen kein politisch bedeutsames Feld zu überlassen. Gegründet aus wahltaktischen Überlegungen, hat es heute so viel gesellschaftlichen Einfluss wie kein anderes Bundesministerium. Immer mehr Kompetenzen sind über die Jahre hinzugekommen.

Dresden – Nicht Russland oder den künftigen US-Präsidenten Donald Trump will sich AfD-Chefin Frauke Petry aktuell zum Vorbild nehmen, sondern den nordafrikanischen Staat Marokko. Der hat nämlich den Handel, den Import, die Herstellung und die Werbung für die Burka und den Niqab in allen Teilen des Landes verboten, was faktisch einem Verbot der Vollverschleierung gleichkommt.

Wacken/Dresden – Die Leitung des „Wacken Open Air“ hat in Zusammenarbeit mit den zuständigen Sicherheitsbehörden beschlossen, den Besuchern das Mitführen jeglicher Art von Rucksäcken und größeren Taschen auf dem Festivalgelände zu untersagen. Dies betreffe nicht nur das Infield, sondern auch das Wackinger Village, das Wacken Center und Wacken Plaza, den Metal Market sowie den Beer Garden. In diesen Bereichen seien aus Sicherheitsgründen lediglich Bauchtaschen erlaubt, erklärte Festivalleiter Thomas Hess am Montag. Im schleswig-holsteinischen Wacken treffen sich Anfang August wieder Zehntausende von Fans, um das größte Metal-Festival der Welt zu zelebrieren.