Login

sachsen-depesche.de

Bad Kreuznach – Eine von dem unabhängigen Qualitätssiegel Certified, dem Verband Deutsches Reisemanagement e.V. (VDR) und dem Bundesverband Sekretariat und Büromanagement e.V. (BSB) durchgeführte Online-Umfrage hat ergeben, dass weit mehr als ein Drittel aller Geschäftsreisen in Deutschland, nämlich 38,13 Prozent, von Frauen getätigt werden. Das entspricht einem jährlichen Volumen von etwa drei Millionen Übernachtungen bzw. einem Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro.

Die Umfrage hat außerdem bestimmte Ansprüche von reisenden Frauen an den Aufenthalt in einem Hotel zu Tage gefördert. So legen Frauen besonderen Wert auf die Kriterien Sicherheit, Beleuchtung und Hygiene. Weibliche Geschäftsreisende erwarten demnach ein angemessenes Sicherheitskonzept im Hotel, lehnen aber zu zwei Dritteln einen Begleitservice zum Zimmer ab.

Frankfurt am Main – Deutsche Unternehmen haben im Jahr 2015 für ihre Geschäftsreisen so viel ausgegeben wie noch nie zuvor. Laut Angaben der Geschäftsreiseanalyse 2016 des Verbandes Deutsches Reisemanagement (VDR), die am Mittwoch in Frankfurt vorgestellt wurde, stiegen die Ausgaben gegenüber 2014 um 3,4 Prozent und erreichten damit einen Wert von 50,9 Milliarden Euro. Insgesamt gab es im vergangenen Jahr 11 Millionen Geschäftsreisende (+8,8 Prozent) und 182,7 Millionen Geschäftsreisen (+4,0 Prozent).