Login

sachsen-depesche.de

Mittwoch, 01 Juli 2015 15:58

Zuwanderung in Sachsen Thema Nummer eins

in Politik

Dresden - Eine aktuelle Umfrage, die TNS emnid im Auftrag der Staatsregierung durchgeführt hat, zeigt ein differenziertes Meinungsbild der Sachsen zur Zuwanderungs- und Asylpolitik. Zugleich offenbart die Erhebung eine deutliche Verschiebung bei der Prioritätensetzung der Bürger. Benannten im Vorjahr nur vier Prozent der Sachsen Zuwanderung als das wichtigste politische Thema im Land, rangiert es nun mit 20 Prozent auf Platz eins – noch vor noch vor Arbeitslosigkeit (18 Prozent), Kriminalität (zehn Prozent) oder Bildung und sozialen Problemen (beide acht Prozent). Die repräsentative Umfrage wurde in der Zeit vom 21. Mai bis zum 18. Juni unter 1.027 wahlberechtigten Sachsen durchgeführt.

Dresden - Gute Nachricht für die Freien Radios in Sachsen: Eine Gesetzesänderung, die schon in der kommenden Woche den Landtag passieren soll, sieht vor, dass die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) künftig auch Radio T Chemnitz, Radio blau Leipzig und Coloradio Dresden finanziell zu unterstützen hat.

Seite 2 von 2