Login

sachsen-depesche.de

Dresden – Der sächsische Landesvorsitzende der Senioren-Union, Klaus Leroff, hat eine stärkere Vertretung der Interesse von älteren Mitbürgern in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion angemahnt. Nach einer Sitzung des Bundesvorstandes der Senioren-Union erklärte Leroff am Freitag: „Mit einem Anteil von über 36 Prozent und einer Wahlbeteiligung von fast 80 Prozent stellen die Älteren deutschlandweit die größte Wählergruppe.“

Dresden – Mit Blick auf die Ergebnisse der Berliner Abgeordnetenhauswahl und das „Menetekel weiterer Koalitionsbündnisse jenseits der bürgerlichen Mitte“ hat der Landesvorsitzende der Senioren-Union Sachsen, Klaus Leroff, CDU und CSU zu einer Kurskorrektur aufgefordert. Andernfalls könne das „Vertrauen einer verunsicherten Stammwählerschaft“ nicht zurückgewonnen werden, so der Chef des sächsischen CDU-Seniorenverbandes am Mittwoch.

Görlitz – Der CDU-Kreisverband Görlitz hat vor wenigen Tagen auf einer Veranstaltung im Görlitzer Hotel „Bon Apart“ mit Experten und Gästen über die Bevölkerungsentwicklung in der Stadt, im Landkreis und in den angrenzenden Regionen diskutiert. Hierbei kam auch die Lage in den regionalen Unternehmen zur Sprache. So erklärte Frank Großmann, Geschäftsführer der IHK Görlitz, zum Thema Fachkräftebedarf: „Die Zahl unserer Schulabgänger reicht nicht aus, um den Rückgang der Erwerbstätigen aufzufüllen. Derzeit sind 35 Prozent der Mitarbeiter in den sächsischen Unternehmen über 50 Jahre alt.“

Dresden – Der seniorenpolitische Sprecher der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, Horst Wehner, hat die Landesseniorenvertretung Sachsen wegen Äußerungen über kostenlose Taxifahrten für Asylbewerber kritisiert. Die Landesseniorenvertretung hatte bemängelt, dass die Landesdirektion die Kosten für den Taxi-Transport von Flüchtlingen übernehme, während von Altersarmut betroffene Menschen keine Unterstützung zur Sicherung ihrer Mobilität erhielten.