Login

sachsen-depesche.de

Dresden – Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) sieht gute Chancen für eine neue Gründerwelle im Land. Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Zukunftsmacher“ im Fraunhofer-Institut IWU in Dresden am Montag erklärte Sachsens Regierungschef: „Es gibt gute Rahmenbedingungen und ein enormes Potenzial. Unser Ziel ist es, dass Sachsen 2020 zu den forschungsstärksten und innovativsten Regionen Europas gehört.“

Dresden - Der frühere Bundesbanker und Autor von Bestsellern wie „Deutschland schafft sich ab“ und „Europa braucht den Euro nicht“ Thilo Sarrazin tritt am 23. April als Redner beim AfD-Mittelstandsdinner in Dresden auf. Der in seiner eigenen Partei umstrittene Sozialdemokrat ist damit zum wiederholten Male bei einer Veranstaltung der Lucke-Partei zu Gast.

Dresden – Die seit Anfang des Jahres von dem gut vernetzten Vertriebsprofi geleitete weeCONOMY AG ist schon in 22 Ländern der Welt mit ihrem neuen Cashback-Programm unterwegs ist. Das Prinzip: Der Kunde kauft bei einem der registrierten Partnerunternehmen (weePARTNER) etwas ein und bekommt dafür einen Bonus in Form einer Werteinheit („wee“) gutgeschrieben. Die Höhe des gewährten Rabatts kann von den Partnerfirmen selbst festgelegt werden. Der Wert eines „wee“ entspricht dabei eins zu eins der jeweiligen Landeswährung. Seine Bonuspunkte kann sich der Kunde dann entweder auf sein Konto auszahlen lassen oder erhält – was in dieser Form bislang einzigartig ist – den Gegenwert in physischem Gold.

Seite 3 von 3