Login

sachsen-depesche.de

Berlin – Die mittelsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann hat junge Wissenschaftler und Forscher zur Teilnahme am Wissenschaftspreis aufgefordert. Wie in jedem Jahr, zeichnet der Deutsche Bundestag auch 2017 wieder hervorragende wissenschaftliche Arbeiten aus, die zur Beschäftigung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen. Der Preis, vom Bundestag 1989 anlässlich seines 40-jährigen Bestehens ins Leben gerufen, wird seit 1997 alle zwei Jahre verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Berlin – Die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann (CDU) hat mit Blick auf Sachsen Kritik an dem von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) unlängst vorgestellten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 geübt. So seien etwa der Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke Chemnitz-Leipzig nicht im vorliegenden Papier enthalten.

Berlin – Anlässlich der Veröffentlichung des KfW-Förderreports 2015 hat die mittelsächsische Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann (CDU) den Beitrag der KfW-Bankengruppe zur Modernisierung und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland gewürdigt. Die neu gesetzten Wachstumsimpulse für die deutsche Wirtschaft seien auf die anziehende gewerbliche Finanzierungsnachfrage und auf die Nachfrage bei Wohnungsbaufinanzierungen zurückzuführen.

Berlin – Ebenso wie die mittelsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann begrüßt nach einem Bericht der HESSEN DEPESCHE auch ihr hessischer Fraktionskollege Klaus-Peter Willsch das neue Bundesprogramm zur Förderung von Mehrgenerationenhäusern, das am 1. Januar 2017 in Kraft treten und das bis dahin laufende Aktionsprogramm AP II ablösen wird.

Berlin/Freiberg – Am 1. Januar 2017 wird ein neues Bundesprogramm zur Förderung von Mehrgenerationenhäusern starten. Das neue Programm soll zunächst bis 2020 laufen, so dass die bisherigen Standorte und Trägerstrukturen, die durch das vorherige und bis Ende 2016 verlängerte Aktionsprogramm II (AP II) geschaffen wurden, weitgehend erhalten bleiben können.

Berlin – Die mittelsächsische Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann (CDU) hat sich für einen besseren Schutz von Frauen und Kindern in Asylbewerberunterkünften ausgesprochen. „Wir müssen daher alles unternehmen, um einerseits den Schutz und die Bedürfnisse der geflüchteten Menschen vor Ort zu verbessern und andererseits die vielen Freiwilligen und die hauptamtlichen Kräfte aus den Kommunen, den Wohlfahrtsverbänden, dem Technischen Hilfswerk und nicht zuletzt der Bundespolizei in ihrer Arbeit bestmöglich zu unterstützen. Dabei bedarf es besonderer Anstrengungen, die Unterkünfte mit Schutzräumen insbesondere für Frauen und Kinder auszustatten“, so die Unionspolitikerin.

Berlin/Frankenberg – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag in Berlin die Sieger des bundesweiten Breitensport-Wettbewerbs der Volksbanken-Raiffeisenbanken und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) mit den „Sternen des Sports“ ausgezeichnet. Der Große Stern in Gold und eine Geldprämie von 10.000 Euro gingen an den VfL Bad Wildungen (Hessen). Zweiter wurde der TSV Georgsdorf (Weser-Ems-Region), Platz drei ging an den FC Süderelbe (Hamburg).

Berlin – Die mittelsächsische CDU-Abgeordnete Veronika Bellmann hat sich am Donnerstag bei der Abstimmung über die Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr ihrer Stimme enthalten. Das Parlament beschloss mit großer Mehrheit die Aufstockung der deutschen Truppe am Hindukusch von 850 auf bis zu 980 Soldaten im nächsten Jahr. 480 Abgeordnete stimmten für das Mandat, 112 dagegen. Neben Bellmann enthielten sich neun weitere Bundestagsabgeordnete.

Freiberg/Berlin – Der Algerier Alawad F., der mit seiner Machete in Freiberg Angst und Schrecken verbreitete, wurde Anfang dieser Woche von der Polizei in Berlin verhaftet. Der 23-Jährige hatte vor etwa zwei Wochen mit seinem gefährlichen Langmesser den von einem Libyer geführten Imbiss „Tasty Döner“ in der Erbischen Straße überfallen und lieferte sich danach mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd. Nur einen Monat vorher wurde Alawad F. mit einem Kumpan aus einem der örtlichen Asylbewerberunterkünfte beim Ladendiebstahl im Netto-Markt an der Chemnitzer Straße erwischt und bedrohte daraufhin eine Verkäuferin mit seiner Machete. Die SACHSEN DEPESCHE berichtete mehrfach über diese Fälle.

Freiberg – Im mittelsächsischen Freiberg ist es am vergangenen Donnerstag erneut zu einem Überfall mit einer Machete gekommen. Am frühen Abend stürmte ein mit einem solchen Langmesser bewaffneter Mann in den Imbiss „Tasty Döner“ auf der Erbischen Straße, hielt dem aus Libyen stammenden Betreiber eine Pistole an den Kopf und forderte ihn auf, sein Geschäft innerhalb von zwei Tagen zu schließen.

Seite 4 von 5