Login

sachsen-depesche.de

München – Das, was Wissenschaftler die „Solarisierung der Energieversorgung“ nennen, macht angesichts der Debatte um die Erderwärmung und die daraus folgende Klimakrise große Fortschritte. Getragen wird die Solarisierung von Photovoltaik, Solarthermie sowie intelligenten Energiespeicher-Lösungen. In den letzten drei Jahrzehnten hat sich die Photovoltaik von einem Bestandteil der Weltraumtechnologie zur günstigsten Stromquelle entwickelt. Keine andere Energieform verfügt zurzeit über eine höhere Akzeptanz, kann höhere Zuwachsraten vorweisen und bietet so viel saubere Energie für wenig Geld.

München/Nürnberg – Der Chef der Münchner STRASSER Capital GmbH, Konstantin Strasser, versteht sich nicht nur als Geschäftsmann, sondern auch als „Klimabotschafter“, der andere überzeugen will, den Weg der Nachhaltigkeit einzuschlagen. „Wir müssen anfangen, uns das Ganze bewusst zu machen und begreifen, was es für unsere Nachkommen heißt, wenn wir das Ziel des Pariser Abkommens nicht erreichen. Der Klimawandel hat Auswirkungen auf die Lebensbedingungen von Milliarden Menschen, auch in Europa. Jeder Einzelne ist verpflichtet, die CO2-Einsparungen voranzutreiben, um der globalen Erwärmung entgegenzuwirken“, so der erfolgreiche Unternehmer, der mit seiner MEP Werke GmbH, die zu STRASSER Capital gehört, ein erfolgreiches Miet-Modell für private Photovoltaik-Anlagen am Markt platziert hat.