Login

sachsen-depesche.de

Lichtenfels – Das Leiden chronischer Erkrankungen der Nasennebenhöhlen hat sich schleichend zu einer Volkskrankheit entwickelt. Zu den typischen Symptomen gehören Kopfschmerzen und Kopfdruck, Gesichtsschmerzen, eine verstopfte Nase, aber auch Müdigkeit und oft einhergehend Fieber. Wird die Entzündung nicht rechtzeitig behandelt, kann die Krankheit chronisch werden. Folgeerkrankungen wie Mittelohrentzündungen oder Kehlkopfentzündungen drohen.

Lichtenfels – Der HNO-Arzt Dr. Robert Bodlaj zählt mit seinem Therapiezentrum in Lichtenfels (Oberfranken) zu den führenden Experten bei der Behandlung des Empty-Nose-Syndroms. Dabei handelt es sich um ein postoperatives Leiden, das nach Nasenmuschelverkleinerungen auftreten kann. Eine Verkleinerung der Nasenmuscheln wird von Fachmedizinern und Schönheitschirurgen aus unterschiedlichen Gründen durchgeführt. Eine chronische Vergrößerung der Nasenmuscheln, die die Luftpassage in der Nase behindern kann, tritt etwa bei Allergien oder übermäßiger Inhalation von Staub, Rauch oder anderen Reizstoffen auf.