Login

sachsen-depesche.de

Glauchau – Die sächsische Linkspartei hat am vergangenen Sonnabend auf einem Landesparteitag in Glauchau erwartungsgemäß Parteichefin Katja Kipping auf den ersten Platz ihrer Landesliste zur Bundestagswahl gewählt. Die gebürtige Dresdnerin erhielt 167 Delegiertenstimmen, 24 stimmten gegen sie, sechs enthielten sich. Damit entfielen 84,8% Prozent der abgegebenen Stimmen auf Kipping.

Weinböhla – Die sächsische AfD hat am vergangenen Wochenende in Weinböhla ihre Landesliste zur Bundestagswahl komplettiert. Die ersten acht Plätze waren bereits vor zwei Wochen gewählt worden. Spitzenkandidatin ist Partei- und Landeschefin Frauke Petry, gefolgt von dem Richter am Dresdner Landgericht Jens Maier auf Platz 2, dem Hotelfachmann, AfD-Landesvize und Leipziger Parteikreischef Siegbert Droese auf Platz 3, dem Radebeuler Landtagsabgeordneten Detlef Spangenberg auf Platz 4 und dem Görlitzer Malermeister Tino Chrupalla auf Platz 5.

Weinböhla – Die sächsische AfD hat am vergangenen Sonntag auf einem Parteitag in Weinböhla die ersten acht Plätze ihrer Landesliste zur Bundestagswahl gewählt bzw. neu gewählt. Als Spitzenkandidatin wird – wie gehabt – die Partei- und Landtagsfraktionschefin Frauke Petry die AfD in den Bundestagswahlkampf führen. Knapp 72 Prozent der rund 300 Delegierten stimmten zum zweiten Mal für die 41-jährige Landtagsabgeordnete und promovierte Chemikerin.

Dresden – Die sächsische CDU wird sich am kommenden Sonnabend, den 18. März 2017, im Internationalen Congress Center am Ostraufer in Dresden treffen, um bei einer Landesvertreterversammlung ihre Landesliste zur Bundestagswahl aufzustellen. Der Parteitag beginnt um 10 Uhr. Sprechen werden unter anderem Sachsens Ministerpräsident und CDU-Landesvorsitzender Stanislaw Tillich zum Thema „Starkes Sachsen – Gut für Deutschland“ und Bundesinnenminister Thomas de Maizière zum Thema „Starkes Deutschland – Chancen für alle“.

Nossen – Die sächsische SPD hat am Sonnabend auf einem Parteitag in Nossen ihre Liste zur Bundestagswahl aufgestellt. Zur Spitzenkandidatin wählten die Delegierten die Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe. Die 37 Jahre alte Physikerin und Generalsekretärin der sächsischen Sozialdemokraten aus Leipzig erreichte ein Ergebnis von 88,6 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Mittweida – Die sächsische FDP schickt ihren Generalsekretär Torsten Herbst als Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl ins Rennen. Herbst konnte sich am vergangenen Sonnabend auf einem Landesparteitag der Liberalen in Mittweida bei der Wahl zum Listenplatz eins im ersten Wahlgang gegen seine Kontrahenten Prof. Dr. Thoralf Gebel und Robert Malorny aus Dresden durchsetzen. Für den Wunschkandidaten von FDP-Landeschef Holger Zastrow, der vor dem Parteitag seinen Verzicht auf eine eigene Kandidatur erklärt hatte, stimmten 125 der 249 Delegierten.

Annaberg-Buchholz – In einer gemeinsamen Erklärung haben die FDP-Kreisvorsitzenden Nico Tippelt (Zwickau), Stefan Schieritz (Nordsachsen), Mike Hauschild (Bautzen), Norbert Bläsner (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) und Heiko Schmuck (Erzgebirgskreis) dem Landeschef der Liberalen, Holger Zastrow, den Rücken gestärkt und seine Entscheidung, FDP-Generalsekretär Torsten Herbst als Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl zu nominieren, unterstützt.

Dresden/Weinböhla – Die Landeswahlversammlung der AfD Sachsen zur Aufstellung ihrer Liste zur Bundestagswahl wird am 26. März sowie am 1. und 2. April 2017 im Zentralgasthof Weinböhla (Landkreis Meißen) fortgesetzt. Dies teilte die Partei am Donnerstag nach einer Landesvorstandssitzung mit. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 10:30 Uhr. Die ersten fünf Plätze der insgesamt 20-köpfigen AfD-Landesliste wurden bereits am letzten Januar-Wochenende in Groitzsch gewählt.

Dresden – Der Landesvorstand der sächsischen CDU um Landeschef und Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat vor wenigen Tagen seinen Vorschlag für die Landesliste zur Bundestagswahl beschlossen. Nominiert für Platz 1 wurde Bundesinnenminister Thomas de Maizière, auf den Plätzen 2 und 3 folgen die beiden langjährigen Bundestagsabgeordneten Arnold Vaatz und Katharina Landgraf. Die Landesliste der sächsischen Union zur Bundeswahl wird am 18. März 2017 im Rahmen einer Landesvertreterversammlung in Dresden gewählt.

Arnstadt – Die Thüringer AfD hat am 18. Februar 2017 auf einem Parteitag in Arnstadt ihre Landesliste zur Bundestagswahl aufgestellt. Die achtköpfige Liste wird angeführt von dem Geraer Rechtsanwalt Stephan Brandner, der derzeit als stellvertretender Vorsitzender der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag amtiert. Auf Listenplatz 2 folgt Jürgen Pohl, Rechtsanwalt aus Mühlhausen, auf Platz 3 der Informatiker Marcus Bühl aus Ilmenau.

Seite 1 von 2