Login

sachsen-depesche.de

Berlin – Das sogenannte Vertrauensgremium des Deutschen Bundestages geht davon aus, dass der Umzug des Bundesnachrichtendienstes (BND) von Pullach nach Berlin rund 1,5 Milliarden Euro kosten wird. Nach einem dieser Tage veröffentlichten Bericht werden allein für den Bau der neuen Agentenzentrale auf einem 35 Fußballfelder großen Areal an der Chausseestraße in Berlin-Mitte – dem größten Neubau seit dem Zweiten Weltkrieg – etwa 1,085 Milliarden Euro fällig – und damit 280 Millionen Euro mehr als ursprünglich geplant.