Login

sachsen-depesche.de

Dresden – Gerade mal eine Woche existiert das Asylbewerber-Zeltlager in Dresden-Friedrichstadt – und schon machen Nachrichten über katastrophale hygienische Zustände die Runde. Die Verantwortung dafür soll natürlich einzig und allein bei der Landesdirektion, den städtischen Mitarbeitern und der Müllabfuhr liegen, nicht etwa bei den Bewohnern selbst. Die machten ihrem Unmut Luft und bestreikten – unter Beteiligung einheimischer Pro-Asyl-Aktivisten – zeitweise den Eingang des umstrittenen Camps, so dass DRK und andere Hilfskräfte bei ihrer Arbeit erheblich behindert wurden.

Dresden – Die Antifa-Gruppierung „Dresden nazifrei“ wurde von Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg mit dem „Smart Hero Award 2015“ ausgezeichnet. Der Preis wird seit letztem Jahr von Facebook und der Stiftung Digitale Chancen an Projekte vergeben, „die ihr ehrenamtliches und soziales Engagement erfolgreich in und mit Social Media umsetzen“, wie es auf der Internetseite des Preiskomitees heißt.

Mittwoch, 24 Juni 2015 21:09

Situation in Freital spitzt sich zu

Freital – Seit einigen Wochen demonstrieren in Freital (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) Anwohner gegen die Unterbringung von Asylbewerbern im früheren Hotel Leonardo. Unterstützt werden sie dabei von der Gruppe „Freital wehrt sich“, die als Ableger der Dresdner Pegida-Bewegung gilt. Deren Organisator Lutz Bachmann nahm selbst schon mehrere Male an den Protestmärschen in Freital teil und ruft regelmäßig zur Teilnahme an den Demonstrationen auf. Viele Beobachter fürchten nun, dass die Lage eskalieren könnte, nachdem bekannt wurde, dass der Landkreis zusätzlich zu den etwa 100 im Hotel Leonardo untergebrachten Flüchtlingen bis zu 280 weitere Asylbewerber unterbringen will.

Dresden – Anlässlich seines 32. Geburtstages wurde am vergangenen Wochenende  in Dresden der erste deutsche Edward-Snowden-Platz eingeweiht. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine offizielle Benennung, sondern um eine symbolische Aktion auf einem Privatgrundstück an der Bautzner Straße 6 in der Neustadt. Initiator ist der Dresdner Kunsthistoriker und Projektentwickler Markwart Faussner, zu den politischen Unterstützern gehören unter anderem die Stadträte Jaqueline Muth (Linke), Martin Schulte-Wissermann (Piraten) und Johannes Lichdi (Grüne).

Dresden – Der Neustädter Ortsbeirat Michael Ton (Grüne) hat nach seinem tätlichen Angriff auf die Investorin Regine Töberich seinen Rücktritt und Parteiaustritt erklärt. Nachdem Töbrich am vergangenen Donnerstag einen auf ihrem Grundstück gelegenen Teil des Elberadwegs aus Protest wegbaggern ließ, kam es zu tumultartigen Szenen am Ort des Geschehens. Ton verpasste der Investorin dabei eine Ohrfeige und wurde wegen Körperverletzung angezeigt. Die 50-Jährige musste sich daraufhin in ärztliche Behandlung begeben.

Dresden – Die parlamentarischen Aktivitäten der neuen AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag sind bislang noch recht überschaubar. Zu diesem Ergebnis kommt der ehemalige Landtagsabgeordnete und Diplom-Politologe Miro Jennerjahn (Grüne) in einer Analyse für die Internetseite „publikative.org" des Journalisten Patrick Gensing. Mag der Text des „Rechtsextremismus-Experten“ der sächsischen Grünen politisch einer durchsichtigen Intention folgen, so wartet er doch mit Zahlen und Fakten auf, die nicht so leicht von der Hand zu weisen sind.

Seite 7 von 7