Login

sachsen-depesche.de

Berlin - Der stellvertretende AfD-Bundessprecher Georg Pazderski (Jahrgang 1951) hat die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer für ihre abfälligen Worte gegen die Einladung des AfD-Politikers Uwe Junge in die ARD-Sendung „hart aber fair“ kritisiert: „Kramp-Karrenbauer zeigt damit erneut ihr mangelhaftes Demokratieverständnis. Die AfD ist die größte Oppositionspartei im Deutschen Bundestag und der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist zur parteipolitischen Neutralität verpflichtet. Eigentlich müsste in jeder Polit-Talkshow ein Vertreter der AfD mitdiskutieren. Tatsächlich ist die AfD hier weit unterrepräsentiert. Das ist der eigentliche Skandal.

Berlin – Die Landtagsfraktionen der AfD laden in Zusammenarbeit mit der Agentur WortReich für den 18. März 2017 zu einem Extremismus-Kongress unter dem Motto „Deutschland im Fadenkreuz“ nach Berlin ein. Gastgeber ist die AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus mit ihren Vorsitzenden Georg Pazderski. Als Veranstaltungsort ist Berlin-Mitte angegeben. Der Kongress beginnt um 9 Uhr und endet um 17 Uhr.

Dresden – Der Dresdner Rechtsanwalt und Initiator der Aktion cdu-austritt.de, Maximilian Krah, geht zur AfD. Der konservative CDU-Dissident will sich noch in dieser Woche mit dem Vorsitzenden des AfD-Kreisverbandes Dresden, Jürgen Schulz, treffen, um mit ihm die Modalitäten seines Beitritts besprechen. Seine von politischen Beobachtern erwartete Entscheidung begründete Krah gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ damit, dass er sich weiterhin politisch engagieren wolle und die AfD die einzige Partei sei, die den Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Migrationspolitik nicht mittrage.