Login

sachsen-depesche.de

Dresden – Bereits im Juni erschien in der Postille „Links!“, dem lokalen Infoblatt der Dresdner Linkspartei, ein Interview mit dem Linken-Stadtrat Tilo Wirtz. Darin äußerte sich der Kommunalpolitiker zu dem Bauprojekt „Marina Garden“, dem seitens der „fortschrittlichen Gestaltungsmehrheit“ im Verein mit zweifelhaften Gutachten der Garaus gemacht werden soll. Die bekannte Dresdner Investorin und „Marina Garden“-Planerin Regine Töberich schaffte es als vielbeschäftigte Architektin und Geschäftsfrau offenbar erst jetzt, Stellung zu dem Interview zu nehmen. Das bei Facebook veröffentlichte Statement der Geschäftsführerin der DresdenBau GmbH hat es allerdings in sich, nutzt sie es doch einmal mehr für eine scharfe Abrechnung mit der Politik und speziell mit Wirtz, den sie der Lüge bezichtigt.