Login

sachsen-depesche.de

Dresden – Nun ist es „amtlich“: Der scheidende NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen wird demnächst als Berater bei dem US-Investmentriesen Goldman Sachs einsteigen. Rasmussen, der von 2001 bis 2009 als dänischer Ministerpräsident amtierte, soll offenbar dabei helfen, das Image der amerikanischen Großbank, das nach dem Aufkauf des heimischen Energiekonzerns DONG Energy als ziemlich ramponiert gilt, wieder aufzupolieren. Ob dem international gut vernetzten Transatlantiker dies gelingen wird, ist allerdings fraglich.