Login

sachsen-depesche.de

Donnerstag, 28 März 2019 20:29

PEGIDA am 25. März auf dem Dresdner Altmarkt

in Politik

Dresden – 176. PEGIDA-Kundgebung in der Landeshauptstadt. Wolfgang Taufkirch eröffnet und kommt auf das bekanntgewordene „Datenleck“ im Dresdner Rathaus zu sprechen, wodurch „Abschiebemodalitäten“ bekanngeworden wären. Fast die Hälfe aller Abschiebeversuche würden scheitern. Nun werde vermutet, daß die Abzuschiebenden vermutlich aus dem Sozialamt „gewarnt“ worden seien. „Ausmisten“, skandieren die Pegidianer.

Kelkheim – Seit 1994 wird der „Internationale Tag der Pressefreiheit“ begangen. Jedes Jahr aufs Neue bietet er am 3. Mai Anlass, sich mit der Frage zu beschäftigen, wie es um die freie Berichterstattung auf dem Globus bestellt ist. Hierzu veröffentlicht die französische Nichtregierungsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ einen alljährlichen Index, der eine Rangliste von 180 Ländern beinhaltet.

Leipzig – Einem Bericht des „Tagesspiegels“ zufolge soll der bisherige Chefredakteur des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR), Stefan Raue, neuer Intendant des Deutschlandfunks werden. Entsprechende Gerüchte kursierten schon seit längerer Zeit, nun habe der Verwaltungsrat des Deutschlandradios sich für Raue entschieden, so das in Berlin erscheinende Blatt. Raue soll demnach am 8. Juni 2017 vom Hörfunkrat des Senders gewählt werden. Der amtierende Deutschlandradio-Intendant Willi Steul hatte bereits vor einigen Monaten seinen Rücktritt angekündigt.

Dresden – Der frühere WDR-Journalist Bastian Brandau berichtet seit dem 1. Dezember als Landeskorrespondent für Deutschlandfunk, DRadio Kultur und DRadio Wissen aus Dresden. Der gebürtige Lüneburger tritt damit die Nachfolge von Nadine Lindner an, die in das Berliner Funkhaus wechselt und dort unter anderem in der Online-Redaktion von Deutschlandradio mitarbeiten wird.