Login

sachsen-depesche.de

Dresden – Die Angebote der DF Deutschen Finance Group sind auch für viele Sachsen attraktiv, besteht die Strategie des Münchner Finanzdienstleisters doch darin, privaten Anlegern Zugang zu innovativen Kapitalanlagen zu ermöglichen, die ansonsten nur finanzstarken institutionellen Investoren wie Staatsfonds, Versicherungskonzernen, Pensionskassen, Industrieunternehmen oder Stiftungen vorbehalten sind. Das Unternehmen hat inzwischen den Schritt zum vollregulierten Wettbewerber vollzogen.

Dresden – Mit Thomas Oliver Müller, Alfred J. Kremer und Dr. Sven Neubauer hat die DF Deutsche Finance Holding AG offenbar ein erfolgreiches und in Finanzkreisen gut vernetztes Vorstandstriumvirat an ihrer Spitze. Was kaum bekannt ist: Die Verbindungen des Managements reichen sogar bis zur Weltbank, die mit dem Münchener Fondsspezialisten einen kompetenten Partner für Infrastrukturinvestitionen in Schwellenländern an ihrer Seite weiß.

Dresden – Die DF Deutsche Finance Group verspricht investitionsfreudigen Privatkunden, in einem zunehmend schwierigen Umfeld Chancen zu eröffnen, die ansonsten institutionellen Anlegern vorbehalten bleiben. Mit einem platzierten Eigenkapitalvolumen von 71 Millionen Euro im Privatkundengeschäft ist der in München ansässige Finanzdienstleister schon 2013 in die Top Ten der auf ausländische Immobilienfonds spezialisierten Unternehmen in Deutschland aufgestiegen.