Login

sachsen-depesche.de

Leipzig – Der sächsische Landesverband der AfD-Jugendorganisation Junge Alternative (JA) hat am vergangenen Wochenende auf seinem Landeskongress in Leipzig einen neuen Vorstand gewählt. Zuvor wurde beschlossen, den Verband künftig von einer Doppelspitze führen zu lassen. Einer der beiden neuen Landesvorsitzenden der JA Sachsen ist der 24-jährige Lehramtsstudent Julien Wiesemann aus Nossen, der seit dem letzten Landesparteitag der AfD Sachsen auch dem Landesvorstand der Mutterpartei angehört. Zum Co-Vorsitzenden wurde der der 20-jährige Geschichtsstudent Ronny Steinicke aus Riesa gewählt.

Dresden – Die Bilderberg-Konferenz in Dresden wirft ihre Schatten voraus. Vom  9. bis zum 12. Juni treffen sich internationale Größen aus Politik, Wirtschaft und Finanzwelt im noblen Kempinski-Hotel Taschenbergpalais nahe der Semperoper, um, wie die Bilderberger nicht müde werden zu betonen, „rein privat“ über weltpolitische und ökonomische Fragen zu debattieren. Ob dabei auch Entscheidungen vorweggenommen werden, ist umstritten.

Berlin - Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordert aufgrund der demographischen Entwicklung die Abtretung eines thüringischen Bundestagswahlkreises an Bayern. Die Abgeordneten Stephan Mayer (CSU) und Helmut Brandt (CDU) sagten: „Die Bevölkerungszahlen in Thüringen, die uns vom Büro des Bundeswahlleiters vorgelegt wurden, lassen uns aufgrund der Rechtslage keine Wahl.“

Seite 6 von 6