Login

sachsen-depesche.de

Hamburg – „Auch wenn das jetzt sehr ambitioniert klingt – wir wollen das Amazon für Immobilien werden.“ Mit dieser Aussage wurde der Crowdfunding-Weiterentwickler Simon Brunke im Jahr 2017 von der Wochenzeitung „Die Zeit“ zitiert. Zusammen mit Björn Maronde, Julian Oertzen und Tim Bütecke hatte er Ende 2014 die Crowdinvesting-Plattform Exporo gegründet, die Anlegern schon mit kleinen Einstiegsbeträgen den Aufbau eines digitalen Immobilien-Portfolios ermöglicht. Damit demokratisieren Brunke, Maronde und Co. den Zugang zu dem bislang Großanlegern vorbehaltenen Immobilienmarkt und versprechen selten gewordene Renditen bei kurzen Laufzeiten. Ihr Motto: „Wir öffnen Ihnen das Tor zur Welt der Immobilieninvestments – einfach, digital und gebührenfrei.“