Login

sachsen-depesche.de

München – Einem Bericht der HESSEN DEPESCHE zufolge sind der Münchner Solar-Unternehmer Konstantin Strasser und seine STRASSER Capital GmbH möglicherweise Ziel einer Diffamierungskampagne im Internet. Auf einem Finanz-Bewertungsportal wurde kürzlich ein Text veröffentlicht, der auf Bilanzzahlen von STRASSER Capital aus dem Jahr 2014 verweist und bemängelt, dass ein „sechsstelliger Fehlbetrag“ ausgewiesen werde. Zur STRASSER Capital GmbH gehört unter anderem die Münchner MEP Werke GmbH, die ein Solaranlagen-Mietmodell für Privatverbraucher anbietet.

Kempten – Jürgen Steinhauser, Ulrich Jehle und ihre Maritim Vertriebs GmbH hatten in den vergangenen Monaten alles andere als gute Presse. Ob „finanzen.net“ oder die HESSEN DEPESCHE  (https://www.hessen-depesche.de/wirtschaft/maritim-vertriebs-gmbh-ulrich-jehle-und-j%C3%BCrgen-steinhauser-werben-um-anlegervertrauen.html), um nur zwei Beispiele zu nennen: das Geschäftsmodell und die Performance des Unternehmens überzeugten viele Fachjournalisten der Branche nicht wirklich. Wird hier ein innovatives Vertriebsunternehmen absichtlich gemobbt – oder ist die Kritik berechtigt? Vieles spricht für letzteres, denn die Schwachstellen sind nicht von der Hand zu weisen.

Dresden – Die parlamentarischen Aktivitäten der neuen AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag sind bislang noch recht überschaubar. Zu diesem Ergebnis kommt der ehemalige Landtagsabgeordnete und Diplom-Politologe Miro Jennerjahn (Grüne) in einer Analyse für die Internetseite „publikative.org" des Journalisten Patrick Gensing. Mag der Text des „Rechtsextremismus-Experten“ der sächsischen Grünen politisch einer durchsichtigen Intention folgen, so wartet er doch mit Zahlen und Fakten auf, die nicht so leicht von der Hand zu weisen sind.