Login

sachsen-depesche.de

München – Einem Bericht der HESSEN DEPESCHE zufolge sind der Münchner Solar-Unternehmer Konstantin Strasser und seine STRASSER Capital GmbH möglicherweise Ziel einer Diffamierungskampagne im Internet. Auf einem Finanz-Bewertungsportal wurde kürzlich ein Text veröffentlicht, der auf Bilanzzahlen von STRASSER Capital aus dem Jahr 2014 verweist und bemängelt, dass ein „sechsstelliger Fehlbetrag“ ausgewiesen werde. Zur STRASSER Capital GmbH gehört unter anderem die Münchner MEP Werke GmbH, die ein Solaranlagen-Mietmodell für Privatverbraucher anbietet.