Login

sachsen-depesche.de

Radeburg – Eine Asylbewerberunterkunft, die der Landkreis Meißen für 1,53 Millionen Euro am Niederen Waldteich in der Nähe von Radeburg für 112 Migranten errichten will, sorgt für Verärgerung bei einem benachbarten Nudisten-Camp. „Seit 1905 pflegen unsere über 400 Mitglieder als traditionelle Lebensart die Nacktkultur“, so die Schatzmeisterin des ansässigen Familiensport- und FKK-Bundes Waldteichfreunde Moritzburg e.V., Petra Hoffmann, gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Ich weiß nicht, ob es klug ist, gerade hier das Asylheim einzurichten.“ Konflikte „durch unterschiedliche ethnische Lebenseinstellungen“ seien geradezu vorprogrammiert, befürchtet die 70-jährige Nudistin.