Login

sachsen-depesche.de

Dienstag, 29 September 2015 13:33

Neue Asyl-Standorte im Landkreis Meißen

Riesa – Der Kreistag des Landeskreises Meißen hat auf seiner Sitzung letzte Woche in Riesa zahlreiche neue Standorte für Asylbewerberheime beschlossen. Für die entsprechende Vorlage des Landratsamtes stimmten 34 Kreisräte, dagegen votierten 19, darunter die Mandatsträger der AfD und der NPD sowie Teile von Freien Wählern und erstmals auch der CDU.

Dresden – Bei den Landratswahlen in Sachsen konnte die CDU ihre dominierende Stellung im ländlichen Raum behaupten. In allen zehn Landkreisen lagen die Kandidaten der Christdemokraten am Ende vorne, teilweise mit deutlichen Zugewinnen bei den sechs Amtsinhabern. In vier Kreisen traten mit Kai Emanuel (Nordsachsen), Henry Graichen (Leipzig), Matthias Damm (Mittelsachsen) und Rolf Keil (Vogtlandkreis) neue Bewerber für die CDU an. Die Wahlbeteiligung war äußerst gering, sie schwankte in den einzelnen Kreisen zwischen 43,0 und 34,6 Prozent.

Strehla – Das Landratsamt Meißen hat die Nichtzulassung von Peter Schreiber (NPD) zur Bürgermeisterwahl in Strehla bestätigt. Der örtliche Gemeindewahlausschuss hatte die Kandidatur des 41-jährigen Chefredakteurs der Parteizeitung „Deutsche Stimme“ wegen seiner hohen NPD-Funktionärsposten und Zweifeln an seiner Verfassungstreue abgelehnt. Hiergegen hatte Schreiber beim Landratsamt Beschwerde eingelegt. Die SACHSEN DEPESCHE berichtete: