Login

sachsen-depesche.de

Dresden – Der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag ist eine Panne unterlaufen: Wie die Grünen herausgefunden haben, wurde ihr Antrag „Frauen- und Kinderschutzeinrichtungen: Schutz und Hilfen für Opfer von häuslicher und sexualisierter Gewalt verbessern“, der am Donnerstag im Parlament behandelt werden sollte, in weiten Teilen von einem Antrag der Linken im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern aus dem Jahr 2013 abgeschrieben. Am Dienstag zog die AfD-Fraktion diesen Antrag daher zurück.

Dresden – Ein prominentes Beispiel dafür, dass man in der sächsischen Landespolitik offenbar gerne auf Journalisten aus dem Stall von Deutschlands größter Boulevardzeitung zurückgreift, ist der frühere Dresdner „Bild“-Reporter Andreas Harlaß, der nach einem kurzen Intermezzo bei der rechtskonservativen Wochenzeitung „Jungen Freiheit“ im vergangenen Jahr zur neuen AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag wechselte. Eine aktuelle Personalrochade deutet hier nicht nur auf eine gewisse Kontinuität hin, sondern zeigt zudem, dass dieses „Bäumchen-wechsle-dich“-Spiel auch in anderer Richtung funktioniert.