Login

sachsen-depesche.de

München – Die DF Deutsche Finance Group bietet privaten Anlegern die Möglichkeit, auf Augenhöhe mit institutionellen Investoren in Infrastruktur- und Immobilien-Zielfonds in Europa und der ganzen Welt zu investieren und dabei, wie zuletzt, zweistellige Zuwachsraten mitzunehmen. Gerade unter den Bedingungen der EZB-Niedrigzinspolitik nehmen Anleger solche Angebote aus dem Bereich der Alternativen Investmentfonds (AIF) dankend an, sofern sie seriös sind.

München – Experten gehen davon aus, dass die internationale Volatilität 2017 wegen der tiefgreifenden politischen und wirtschaftlichen Veränderungen (Brexit, Zinspolitik, geopolitische Neuformierung nach dem Wahlsieg Trumps in den USA, Präsidentschaftswahl in Frankreich, Bankenkrise in Italien etc.) weiter zunehmen wird. Zu erwarten ist, dass institutionelle Investoren vor diesem Hintergrund ihre Portfolios neu strukturieren und künftig verstärkt auf Alternative Investmentfonds (AIF) zurückgreifen werden.

München – Neues von dem Fondsanbieter DF Deutsche Finance Group: Wie das Unternehmen am Freitag auf Anfrage der SACHSEN DEPESCHE erklärte, will man den Anlegern des PPP Privilege Private Partners Fund im vierten Quartal per Umlaufbeschluss für das Geschäftsjahr 2015 eine zusätzliche Ausschüttung in Höhe von mindestens 10 % vorschlagen.

München – Im Geschäftsleben spricht man von „schwarzer PR“, wenn Unternehmen von Mitbewerbern durch lancierte Negativberichte in vermeintlich neutralen Medien in Misskredit gebracht werden. Kaum einer macht sich die Mühe, zweifelhafte Angaben gegenzuprüfen; die Gerüchte bleiben im Raum stehen und haften den Betroffenen an. Eine perfide Form des Wettbewerbs mit unlauteren Mitteln. Offenbar ist auch die DF Deutsche Finance Group nun Opfer solcher Machenschaften geworden. Der Versuch, einen Topseller des Münchner Fondsanbieters zu diskreditieren, wurde jedoch äußerst dilettantisch vollzogen – und ging gründlich in die Hose!

München – Die DF Deutsche Finance Group hat mit ihrem PRIVATE Fund I einen neuen Publikums-AIF platziert, der auch 2016 Privatanlegern ab einer Mindestbeteiligungssumme in Höhe von 5.000 Euro Zugang zu institutionellen Immobilieninvestments verschafft. Beim PRIVATE Fund I steht eine globale Investitionsstrategie für Immobilien- und Infrastrukturanlagen mit Wertsteigerungspotenzial und kurzer Laufzeit im Vordergrund. Der Vorgängerfonds PERE Fund I wurde im Geschäftsjahr 2015 mit einem gezeichneten Eigenkapital in Höhe von 59 Millionen Euro erfolgreich im Markt platziert.

München – Auf dem deutschen Kapitalmarkt werden in diesem Jahr entscheidende Bereinigungsprozesse erwartet. Derzeit arbeiten viele Anbieter mit Hochdruck daran, die durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) gestellten Anforderungen zu erfüllen, um von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Lizenz zur Verwaltung von Alternativen Investmentfonds (AIF) zu erhalten. Ein Emittent, der bereits vor geraumer Zeit einen konsequenten Schritt aus dem „grauen Markt“ in den vollregulierten Bereich vollzogen hat, ist die Münchner DF Deutsche Finance Group, die privaten Anlegern Investmentmöglichkeiten eröffnet, die sonst nur institutionellen Anlegern zur Verfügung stehen.

München – Die DF Deutsche Finance Group erhält den Award „Europe - Private  Market Investors of the Year 2015 (Real Estate Infrastructure)“ des „ACQ Acquisition Finance Magazine“. Damit wird der Münchner Fondsanbieter als bester europäischer Private-Market-Infrastrukturinvestor ausgezeichnet. Beim „ACQ Acquisition Finance Magazine“ handelt es sich um das Fachmagazin eines internationalen Researchunternehmens mit mehr als 120.000 Abonnenten. Symon Hardy Godl, Managing Partner der DF Deutsche Finance Investment GmbH, erklärte zu dem Award-Gewinn: „Die Auszeichnung und Anerkennung bestätigt unsere globale und diversifizierte Investitionsstrategie - darüber freuen wir uns sehr.“

Seite 1 von 2