Login

sachsen-depesche.de

Dresden - Der 1969 in Leipzig geborene Ökonom und Professor für Wirtschaft und Gesellschaft Ostasiens an der Universität Wien, Rüdiger Frank, gilt als einer der führenden Korea-Experten im deutschsprachigen Raum. Aufgewachsen in der DDR und zeitweise auch in der Sowjetunion, verbrachte Frank Anfang der neunziger Jahre ein Semester als Sprachstudent an der Kim-Il-sung-Universität in Pjöngjang, studierte danach Koreanistik, Volkswirtschaft und Internationale Beziehungen in Berlin, promovierte in Duisburg und habilitierte schließlich in Wien.