Login

sachsen-depesche.de

Leipzig – Die 15. Strafkammer des Landgerichts Leipzig hat am Montag das Hauptverfahren gegen drei Ex-Vorstandsmitglieder der SachsenLB, darunter der ehemalige Vize-Chef Hans-Jürgen Klumpp, eröffnet. Verhandelt werden ab Herbst Untreuevorwürfe im Zusammenhang mit dem sogenannten Kreditersatzgeschäft. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten vor, solche Geschäfte unerlaubterweise über irische Zweckgesellschaften betrieben und durch die Landesbank unterstützt zu haben. Dabei sollen Klumpp & Co. millionenschwere Verluste eingefahren haben.