Login

sachsen-depesche.de

Mittwoch, 06 Juli 2016 18:40

Veronika Bellmann (CDU): „Mittelsachsen profitiert von Investitionen in Breitbandausbau“

Berlin – Die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann (CDU) begrüßt die von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) veranlasste Aufstockung der Mittel für den Breitbandausbau auf vier Milliarden Euro und weist darauf hin, dass der Landkreis Mittelsachsen direkt von der Finanzspitze profitiert.

weiterlesen ...
Mittwoch, 06 Juli 2016 18:36

Jörg Meuthen (AfD): „Spaltung der AfD-Fraktion wurde nicht abgewendet“

in Politik

Stuttgart – Der Machtkampf in der AfD zwischen den beiden Co-Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen und Frauke Petry eskaliert. Wie Meuthen am Mittwoch in einer Pressemitteilung erklärte, sieht er den Bruch seiner Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg nach dem Rückzug des umstrittenen Abgeordneten Wolfgang Gedeon nicht als abgewendet an. „Entgegen anderslautenden Meldungen wurde die Spaltung der AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg nicht abgewendet. Daran ändert auch der verspätete Rückzug von Wolfgang Gedeon nichts“, so Meuthen, der am Dienstag mit zwölf weiteren Abgeordneten aus der AfD-Fraktion ausgetreten war.

weiterlesen ...
Mittwoch, 06 Juli 2016 18:32

André Poggenburg (AfD) kann sich Jerome Boateng als Innenminister vorstellen

in Politik

Magdeburg – Der AfD-Chef von Sachsen-Anhalt und designierte Landtagsvizepräsident André Poggenburg hat jeglichem Rassismus im Zusammenhang mit dem Migrationshintergrund deutscher Fußball-Nationalspieler eine klare Absage erteilt. Angesprochen auf Spieler wie Jerome Boateng, Mesut Özil oder Shkodran Mustafi erklärte Poggenburg gegenüber der Magdeburger „Volksstimme“: „Die AfD hat überhaupt kein Problem damit, wenn diese Sportler für uns spielen. Es kommt auf den sportlichen Erfolg an.“

weiterlesen ...
Mittwoch, 06 Juli 2016 16:03

JuliA Sachsen lädt Jörg Urban (AfD) zur Podiumsdiskussion über Drogenpolitik ein

in Politik

Dresden – Die Jungliberale Aktion (JuliA) hat den Dresdner Stadtrat und Landtagsabgeordneten Jörg Urban (AfD) zu einer Podiumsdiskussion zur Bekämpfung der Drogenpolitik eingeladen. Damit reagierte die sächsische FDP-Jugend auf eine mit „Benebelte Jungliberale“ überschriebene Pressemitteilung des AfD-Politikers, in der er sich gegen die Forderung der JuliA gegen die Entkriminalisierung des Drogenkonsums gewandt hatte (http://www.sachsen-depesche.de/regional/jörg-urban-afd-bezeichnet-fdp-jugend-als-„benebelte-jungliberale“.html).

weiterlesen ...
Mittwoch, 06 Juli 2016 15:59

AfD zerlegt sich: Jörg Meuthen, Marc Jongen und Frauke Petry in der Affäre Dr. Gedeon beschädigt

in Politik

Stuttgart - Der selbsternannte Religionsphilosoph Dr. Wolfgang Gedeon scheint mit seinen Ansichten im Machtkampf innerhalb der AfD zwischen Jörg Meuthen und Frauke Petry eher eine Randfigur zu spielen. Das bestätigt seine eigene Einlassung auf seinem Blog, im Beitrag über seinen Parteikollegen Marc Jongen „Nun sag, Marc Jongen, wie hast du’s mit dem Opportunismus?“

weiterlesen ...
Mittwoch, 06 Juli 2016 15:37

Enttäuschte PEGIDA-Anhänger in Dresden

Dresden/Leipzig – Es waren nicht nur technische Probleme, die PEGIDA am vergangenen Montag zu schaffen machten. Vielleicht war es der bislang schwächste Dresden-Auftritt, den die Islamkritiker in 21 Monaten Demonstrationsgeschehen überhaupt zelebriert haben.

weiterlesen ...
Mittwoch, 06 Juli 2016 15:33

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht sein Unternehmen „an einem Wendepunkt“ angelangt

Köln – Vor dem Hintergrund der wachsenden Konkurrenz durch Billigairlines und den Pilotenstreiks sieht Lufthansa-Vorstandschef Carsten Spohr sein Unternehmen „an einem Wendepunkt“ angelangt, der „eine unternehmenshistorische Dimension“ habe. Im Gespräch mit dem Hamburger Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ des Axel-Springer-Verlags sagte Spohr, das Jahr 2015 sei „mit Abstand das emotional schwierigste Jahr in der Geschichte des Unternehmens“ gewesen. Der Absturz der Germanwings-Maschine sowie die Tarifkonflikte hätten die „Lufthansa-Familie an den Rand dessen geführt, was man ertragen kann“.

weiterlesen ...
Mittwoch, 06 Juli 2016 15:30

Donald Trump baut mitten im US-Wahlkampf sein Hotel-Imperium aus

New York – Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat und Immobilientycoon Donald Trump ist mitten im laufenden Vorwahlkampf dabei, sein Hotel-Imperium auszubauen. Wie verschiedene amerikanische Medien berichten, wird für Mitte September die Eröffnung eines neuen Super-Hotels von Tramp in der US-Hauptstadt Washington erwartet. Die Nobelherberge mit 270 Zimmern und Suiten, die in einem historischen Postgebäude untergebracht ist, liegt unweit des Weißen Hauses und könnte, wie das Branchenportal „Tophotelprojects“ munkelt, bei einem Erfolg Trumps zu einem „heimlichen Regierungsgebäude“ werden.

weiterlesen ...