Login

sachsen-depesche.de

Donnerstag, 03 März 2016 22:25

Nun amtlich: Leipzig wird Flüchtlingsdrehkreuz

Leipzig – Noch vor wenigen Monaten hatte Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) es vehement abgelehnt, dass in seiner Stadt ein Drehkreuz zur Verteilung von Migranten eingerichtet wird. Nachdem Pläne für den Flughafen Leipzig/Halle und ein Bahngelände zunächst gescheitert waren, wird die Pleißestadt nun aber doch zum Flüchtlingsdrehkreuz: In Mockau ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK) schon dabei, die dortige Zeltstadt zu einer Massenunterkunft für Tausende von Menschen umzubauen. Über kurz oder lang könnten die Zelte auch durch Leichtbauhallen ersetzt werden, um weitere Kapazitäten zu schaffen, heißt es dazu aus der Landesdirektion.

weiterlesen ...
Donnerstag, 03 März 2016 15:33

Martin Dulig (SPD) legt sich mit Sachsens Polizisten an

in Politik

Dresden – Sachsens Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Martin Dulig (SPD) hat der Landespolizei eine Nähe zur asyl- und islamkritischen Pegida-Bewegung unterstellt. Gegenüber der Wochenzeitung „Die Zeit“ erklärte Dulig, die sächsischen Sicherheitsbehörden hätten „großen Nachholbedarf bei der interkulturellen Kompetenz“. Er frage sich, „ob die Sympathien für Pegida und die AfD innerhalb der sächsischen Polizei größer sind als im Bevölkerungsdurchschnitt“.

weiterlesen ...
Donnerstag, 03 März 2016 15:30

Tourismus: Sachsen will sein Image aufpolieren

Dresden – Der Freistaat Sachsen will die Internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin (9. bis 13. März) zur Image-Aufbesserung nutzen. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) erklärte dazu am Mittwoch, die landschaftlichen Schönheiten und die kulturelle Vielfalt des Landes allein reichten nicht aus, wenn sie von politischen Negativnachrichten überlagert würden. Der Tourismus sei ein wichtiger Wirtschaftszweig in Sachsen. Man müsse „alles dafür tun, diese wichtige Branche wieder zu stärken“. Der Jahresumsatz der regionalen Tourismusbetriebe betrug zuletzt über sieben Millionen Euro.

weiterlesen ...
Donnerstag, 03 März 2016 15:28

Wegen Einwohnerverlusten soll Thüringen einen Bundestagswahlkreis an Bayern abgeben

in Politik

Berlin - Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordert aufgrund der demographischen Entwicklung die Abtretung eines thüringischen Bundestagswahlkreises an Bayern. Die Abgeordneten Stephan Mayer (CSU) und Helmut Brandt (CDU) sagten: „Die Bevölkerungszahlen in Thüringen, die uns vom Büro des Bundeswahlleiters vorgelegt wurden, lassen uns aufgrund der Rechtslage keine Wahl.“

weiterlesen ...