Login

sachsen-depesche.de

Donnerstag, 25 Februar 2016 22:22

Zum 500. Jubiläum des Reinheitsgebotes wird ein Pestizid im deutschen Bier gefunden

München - Nach Angaben des Umweltinstituts München sind viele deutsche Biere mit dem Pestizid Glyphosat belastet. Eine jetzt veröffentlichte Untersuchung im Auftrag des Umweltinstituts ergab Spuren des Unkrautvernichtungsmittels in Bieren der 14 beliebtesten deutschen Marken. Betroffen sind die Marken Krombacher, Oettinger, Bitburger, Veltins, Beck's, Paulaner, Warsteiner, Hasseröder, Radeberger, Erdinger, Augustiner, Franziskaner, König Pilsener und Jever.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 22:09

Kein Refugees-welcome-Platz in Leipzig

Leipzig – Der Leipziger Stadtrat hat es abgelehnt, den Richard-Wagner-Platz in Refugees-welcome-Platz umzubenennen. Eine entsprechende Petition, die unter anderem von dem örtlichen Kreisverband der Grünen und der Landtagsabgeordneten und Leipziger Stadträtin Juliane Nagel (LINKE) unterstützt wurde, scheiterte am Mittwoch mehrheitlich im Stadtparlament. Selbst die Linksfraktion im Stadtrat wollte ihrer Parteifreundin nicht folgen. Die Befürworter hatten mit den Demonstrationen von LEGIDA in der Leipziger Innenstadt argumentiert und meinten, mit der Umbenennung ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz setzen zu können.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 21:58

Walter Sickert zwischen Edgar Degas und Jack the Ripper

Berlin - Bekannt ist der deutsch-britische Postimpressionist Walter Richard Sickert heutzutage in erster Linie als einer der Verdächtigen bei der immerwährenden Suche nach der Identität des Serienmörders „Jack the Ripper“. Dabei war er tatsächlich ein gar nicht unbedeutender Maler.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 21:46

Verkehrte Welt in Berlin: Linke Szene demonstriert gegen Asylbewerberunterkunft

in Politik

Berlin – Etwa 150 Linksautonome haben am Mittwoch vor dem Rathaus Berlin-Neukölln gegen die Errichtung einer Asylbewerberunterkunft auf einem Grundstück an der Kiefholzstraße demonstriert. Auf dem Gelände befindet sich die Wagenburg „Schwarzer Kanal“, die der Unterkunft weichen soll. Die linke Szene fordert stattdessen den Erhalt des „Sozial- und Kulturprojekts“ und „Wohnungen für alle“.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 21:23

Veronika Bellmann (CDU): „Mehrgenerationenhaus hat Zukunft!“

in Politik

Berlin/Freiberg – Am 1. Januar 2017 wird ein neues Bundesprogramm zur Förderung von Mehrgenerationenhäusern starten. Das neue Programm soll zunächst bis 2020 laufen, so dass die bisherigen Standorte und Trägerstrukturen, die durch das vorherige und bis Ende 2016 verlängerte Aktionsprogramm II (AP II) geschaffen wurden, weitgehend erhalten bleiben können.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 21:08

Frauke Petry (AfD): „Keine AfD-Beteiligung in Clausnitz“

in Politik

Berlin – Die Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Frauke Petry, hat ihre am Montag getätigte Aussage korrigiert, wonach an der Versammlung von Asylgegnern vor einer Unterkunft im sächsischen Clausnitz auch AfD-Mitglieder beteiligt gewesen sein sollen. Hierzu erklärte Petry am Mittwoch: „An der Demonstration vom 18. Februar 2016 in Clausnitz waren keine AfD-Mitglieder beteiligt. Das haben eingehende Prüfungen der letzten Tage ergeben.“ Zuvor hatte die AfD-Chefin im TV-Sender „Phoenix“ noch erklärt, es ärgere sie, „dass so etwas in Sachsen passiert, zumal wenn eigene Mitglieder beteiligt sind“.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 04:22

Auch PIRATEN beteiligen sich am Sachsen-Bashing

in Politik

Dresden – Mit Verweis auf den Mob von Clausnitz und den Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim in Bautzen hat sich nun auch die Piratenpartei am allgemeinen Bashing gegen Sachsen und die CDU beteiligt. Michael Bauschke, sächsischer Landesvorsitzender der verzweifelt gegen die Bedeutungslosigkeit kämpfenden Partei, sprach am Mittwoch gar von einer rechten Unterwanderung von Teilen der Polizei und des Staatsapparats in Sachsen und bezeichnete die Vorfälle in Clausnitz und Bautzen als „Ergebnis von 25 Jahren absoluter Untätigkeit der sächsischen Landesregierungen unter Führung der CDU“.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 04:19

Rico Gebhardt (LINKE) wirft Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) „Sachsen-Chauvinismus“ vor

in Politik

Dresden – Der sächsische Landesvorsitzende und Landtagsfraktionschef der LINKEN, Rico Gebhardt, hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich und CDU für die asylkritische Stimmung in Sachsen mitverantwortlich gemacht. Gebhard sprach in diesem Zusammenhang von einem von der Union „hochgezüchteten Sachsen-Chauvinismus, der sich für den Nabel der Welt und das Maß aller Dinge hält“. In diesem Klima erschienen Ausländer als störend.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 04:16

Tochter des AfD-Vize Alexander Gauland findet „schrecklich“, was ihr Vater sagt

in Politik

Rüsselsheim – Die Tochter des stellvertretenden AfD-Bundesvorsitzenden Alexander Gauland, Dorothea Gauland, findet „schrecklich“, was ihr Vater zur Asyl- und Flüchtlingskrise sagt. Die 33-Jährige, die der Wochenzeitung „Die Zeit“ Rede und Antwort stand, arbeitet als evangelische Pastorin im hessischen Rüsselsheim und stellt ihr Engagement für Migranten unter anderem damit unter Beweis, dass sie einen Asylbewerber aus Eritrea bei sich im Pfarrhaus aufgenommen hat.

weiterlesen ...
Donnerstag, 25 Februar 2016 04:11

Thomas Jurk (SPD): Sachsen hat Demokratie-Problem

in Politik

Berlin – Der frühere sächsische Wirtschaftsminister und heutige Bundestagsabgeordnete Thomas Jurk (SPD) hat Sachsen „ein Problem mit parlamentarischer Demokratie“ attestiert. Dies hänge mit den „Spätfolgen der DDR zusammen“, so Jurk in einem aktuellen Interview mit „Focus online“. Der Sozialdemokrat meint: „Viele Sachsen haben immer noch einen besonderen Glauben an den Staat. Sie gehen davon aus, dass die Politik mehr Einflussmöglichkeiten hat – wie in einem zentralistischen System. Das führt zu Frust über langsame Entscheidungen.“

weiterlesen ...
Seite 1 von 2