Login

sachsen-depesche.de

Samstag, 25 Juli 2015 21:51

ESM-Vertreter werden in Griechenland-Verhandlungen einbezogen

in Politik

Athen - Nach der Entscheidung des Bundestags, der Bundesregierung ein Mandat für weitere Verhandlungen um ein drittes Hilfsprogramm für Griechenland zu erteilen, ist nun bekannt geworden, dass neben der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank (EZB) und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) auch Vertreter des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) beteiligt werden. Der ESM ist der mit Abstand größte Kreditgeber Griechenlands, auch der Großteil der künftigen Kredite wird über den ESM abgewickelt werden.

weiterlesen ...