Login

sachsen-depesche.de

Dienstag, 14 Juli 2015 20:24

Rittergutsschmiede in Borthen nun doch verkauft

Dohna – Den Stadtoberen in Dohna (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) ist es nun doch noch gelungen, die historische Rittergutsschmiede im Ortsteil Borthen zu veräußern. Der Stadtrat hat dem Verkauf des ältesten Hauses im Ort für 37.000 Euro an eine Privatperson zugestimmt. Wie das Gebäude, das vor rund 400 Jahren für den Schlossjäger errichtet wurde, künftig genutzt werden soll, ist noch nicht bekannt. Die Rittergutsschmiede liegt attraktiv an der der Sächsisch-Böhmischen Poststraße. Nur unweit entfernt befindet sich der Sächsisch-Böhmische Bauernmarkt.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 Juli 2015 20:09

Okkultist, Naturforscher und begnadeter Maler: Vor 75 Jahren starb Gabriel von Max

 

Leipzig – Er war ein Sonderling und Obskurant – und zählte doch zu den erfolgreichsten und bedeutendsten Künstlern der Gründerzeit: In wenigen Monaten jährt sich der Todestag des Malers Gabriel von Max zum 75. Mal. Grund genug, an einen ebenso begnadeten wie geheimnisvollen Menschen zu erinnern, der es wie kaum ein anderer vermochte, Stimmungen auf Leinwand zu bannen.

weiterlesen ...
Dienstag, 14 Juli 2015 16:48

Entsteht in Lommatzsch ein neuer „Treffpunkt für Rechtsradikale“?

Lommatzsch – In Lommatzsch im Landkreis Meißen sollten in dieser Woche eigentlich sieben Asylbewerber frisch renovierte, teilmöblierte Wohnungen in einem Haus an der Königstraße beziehen. Daraus wird allerdings erst einmal nichts, denn das Gebäude befindet sich offenbar im Besitz einer Person, die dem sogenannten Eigentümerbund Ost (EBO) nahesteht. Und diese Organisation kümmert sich nicht um die Belange von Bürgerkriegsflüchtlingen und Asylanten, sondern um mögliche Rechtsansprüche von deutschen Heimatvertriebenen und ihren Hinterbliebenen.

weiterlesen ...