Login

sachsen-depesche.de

Samstag, 04 April 2015 16:00

Die weeCONOMY AG als Motor des regionalen Einzelhandels

Dresden – Die seit Anfang des Jahres von dem gut vernetzten Vertriebsprofi geleitete weeCONOMY AG ist schon in 22 Ländern der Welt mit ihrem neuen Cashback-Programm unterwegs ist. Das Prinzip: Der Kunde kauft bei einem der registrierten Partnerunternehmen (weePARTNER) etwas ein und bekommt dafür einen Bonus in Form einer Werteinheit („wee“) gutgeschrieben. Die Höhe des gewährten Rabatts kann von den Partnerfirmen selbst festgelegt werden. Der Wert eines „wee“ entspricht dabei eins zu eins der jeweiligen Landeswährung. Seine Bonuspunkte kann sich der Kunde dann entweder auf sein Konto auszahlen lassen oder erhält – was in dieser Form bislang einzigartig ist – den Gegenwert in physischem Gold.

weiterlesen ...
Samstag, 04 April 2015 15:56

Die DF Deutsche Finance Group bietet Alternativen zu herkömmlichen Investments

Dresden – Die DF Deutsche Finance Group verspricht investitionsfreudigen Privatkunden, in einem zunehmend schwierigen Umfeld Chancen zu eröffnen, die ansonsten institutionellen Anlegern vorbehalten bleiben. Mit einem platzierten Eigenkapitalvolumen von 71 Millionen Euro im Privatkundengeschäft ist der in München ansässige Finanzdienstleister schon 2013 in die Top Ten der auf ausländische Immobilienfonds spezialisierten Unternehmen in Deutschland aufgestiegen.

weiterlesen ...
Samstag, 04 April 2015 15:49

Wie war das mit der GEZ, Herr Torsten Herbst?

in Politik

Dresden – Kein Aprilscherz: Der monatliche Beitrag zur Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist zum 1. April von 17,98 Euro um 48 Cent auf 17,50 Euro gesunken. Ob es in näherer Zukunft weitere Beitragssenkungen geben wird, hat die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, Malu Dreyer (SPD), offen gelassen. Erstes Ziel sei, so die die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin, „Beitragsstabilität“. Ganz nebenbei: Offen gelassen hat sie damit natürlich auch, ob der Haushaltsbeitrag nicht irgendwann auch wieder steigen könnte.

weiterlesen ...