Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Breitbandausbau in Mittelsachsen

Veronika Bellmann (CDU): Sonderprogramm Gewerbegebiete schafft Chancen für Freiberg

Dienstag, 17 Januar 2017 18:28
Veronika Bellmann (CDU): Sonderprogramm Gewerbegebiete schafft Chancen für Freiberg Quelle: Photo: de.wikipedia.org | Andreas Praefcke | CC BY 3.0

Berlin/Freiberg – Am Montag startete das 350 Millionen Euro schwere Sonderprogramm Gewerbegebiete des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Im Rahmen des Programms können Gebietskörperschaften eine Förderung von maximal einer Million Euro für Gewerbe- und Hafengebiete beantragen. Gefördert wird ausschließlich die Datenübertragung von 1 Gbit/s symmetrisch, die durch den Bau von Glasfasernetzen ermöglicht wird. Ziel der Bundesregierung ist es, Investitionen von mehr als einer Milliarde Euro auszulösen.

Für die mittelsächsische Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann (CDU) bedeutet dies eine Stärkung des Mittelstandes als „zentraler Erfolgsfaktor für Wachstum, Wohlstand und Arbeit“, wie sie zum Start des Sonderprogramms erklärte. Bellmann weiter: „Die meisten mittelsächsischen Städte und Gemeinden haben mittlerweile über die Breitbandversorgung in ihren Gemarkungen Bestandsanalysen vorliegen. Dadurch dürfte ihnen auch klar sein, ob sich ihr Gewerbestandort für ein aus der kommunalen Versorgung herauslösbares extra zu versorgendes Gebiet eignet.“

Die Kommunen sollten nun schnellstens prüfen, ob sie aus dem Sonderprogramm Gewerbegebiete entsprechende Fördermittel beantragen können. „Wenn ich mich an die Klagen einiger Unternehmer erinnere, könnten sich auch für Freiberger Gewerbestandorte hier Chancen auftun“, so die CDU-Bundestagsabgeordnete.

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten