Diese Seite drucken
Freigegeben in Regional

Bund schüttet 130.000 Euro an Kindertagesstätten aus

Veronika Bellmann (CDU) ruft zur Teilnahme am neuen Deutschen Kita-Preis auf

Samstag, 24 Juni 2017 21:06
Veronika Bellmann, MdB (CDU) Veronika Bellmann, MdB (CDU) Quelle: veronika-bellmann.de (DBT/ von Saldern, Berlin)

Freiberg – Die mittelsächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann und Schirmherrin des lokalen Netzwerks „Haus der kleinen Forscher“ an der TU Bergakademie Freiberg ruft zur Teilnahme am Deutschen Kita-Preis auf. „Im kommenden Jahr verleiht das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung erstmals den Deutschen Kita-Preis, dessen Bewerbungsverfahren derzeit läuft. Die Auszeichnung würdigt beispielhaftes Engagement von Kitas und lokalen Bündnissen für frühe Bildung“, so die CDU-Politikerin.

Wenn sie das Vorschlagsrecht hätte, würde sie „alle mittelsächsischen Kitas für den Preis vorschlagen“, erklärte Bellmann weiter. „Als ehemalige Erzieherin weiß ich, was unsere Erzieherinnen heute leisten, welche hohen Anforderungen sie tagtäglich zu erfüllen haben und das sie das mit vollem Engagement tun. Umso mehr rufe ich die mittelsächsischen Kitas auf, sich rechtzeitig zu bewerben“, so die Bundestagsabgeordnete.

Veronika Bellmann weiter: „Die Besonderheit des neuen Preises: Die Auszeichnung nimmt insbesondere gute Prozesse in den Blick und fokussiert nicht ausschließlich gute Ergebnisse. Gesucht werden Kitas und lokale Bündnisse, die kontinuierlich an der Qualität in der frühen Bildung in ihrer direkten Umgebung arbeiten und dabei die Sichtweise der Kinder in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen stellen. Zudem spielen Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort bei der Auswahl der Gewinner eine wichtige Rolle. Ich kann mit Gewissheit sagen, dass sehr viele Einrichtungen in Mittelsachsen diese Kriterien erfüllen. Daher hoffe ich, dass sich viele mittelsächsische Einrichtungen für den Preis bewerben.“

Mit dem neuen Kita-Preis sollen insgesamt fünf Kindertageseinrichtungen und fünf lokale Bündnisse für frühe Bildung ausgezeichnet werden. Bewerbungen können noch bis zum 15. Juli 2017 unter www.deutscher-kita-preis.de eingereicht werden. Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die zwei Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Schlagwörter:

Das Neueste von Michael Krug

Ähnliche Artikel

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten