Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Frau schildert Übergriff auf Facebook

Vergewaltigungsversuch? Migrant prügelt in Gröditz auf Frau ein

Mittwoch, 14 Oktober 2015 17:45
Frau schildert Übergriff auf Facebook Frau schildert Übergriff auf Facebook

Gröditz – Ende letzter Woche hat ein Ausländer an der Kanalbrücke in Gröditz (Landkreis Meißen) offenbar eine Frau festgehalten und nach Gegenwehr auf sie eingeprügelt. Die Dresdner Polizeidirektion bestätigte, dass eine Anzeige der Betroffenen wegen Körperverletzung vorliege. In einem Eintrag auf Facebook vom Montag beschrieb die Gröditzerin den Vorfall, der sich nach ihren Angaben am Freitagabend gegen 21:30 Uhr nahe der Kanalbrücke am örtlichen Friedhof zugetragen hat.

Demnach sei sie „an der Brücke lang gelaufen“, wo sie „von einem Asylanten festgehalten“ worden sei. „Ich habe mich losgerissen und er hat mich wieder angefasst. Daraufhin klatschte ich ihm eine und er mir eine zurück“, so die Attackierte. „Mein Wangenknochen ist dick und ich habe blaue Flecke.“ Als Beleg veröffentlichte die Frau in dem Beitrag Fotos, das ihr verletztes Gesicht und blaue Flecke auf dem Arm zeigen.

Bei der Polizei hat das Überfallopfer offenbar nicht zu Protokoll gegeben, dass es sich ihrer Vermutung nach bei dem Täter um einen Asylbewerber handle, sondern nur, dass dieser nicht deutsch gesprochen habe. Tatsächlich gibt es in der zwischen Riesa und Elsterwerda gelegenen Kleinstadt außer Asylbewerbern so gut wie keine anderen ausländischen Bewohner. Der von der Frau geschilderte Tathergang deutet darauf hin, dass es sich um den Versuch eines sexuellen Übergriffs, eventuell sogar einen Vergewaltigungsversuch gehandelt haben könnte. In Gröditz geht daher nun die Angst um, dass der Täter schon bald erneut zuschlagen könnte.

Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten