Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

VERTRAUEN IN DIE ORGANSPENDE STÄRKEN - ENTSCHEIDE DICH!

Leipzig: Junge Union wirbt für Organspendeausweis

Freitag, 18 Mai 2018 16:41

Leipzig - Nur ca. 36 Prozent aller Deutschen haben derzeit einen Organspendeausweis. Jedoch kann jeder einzelne in die Situation kommen, ein Spendeorgan zu benötigen. Ein Spendeorgan kann in Deutschland jeder bekommen, dies ist nicht in Abhängigkeit von der eigenen Bereitschaft zur Organspende. Umso wichtiger ist es, dass es genügend Organspender in Deutschland gibt. Die Junge Union Leipzig möchte auf diesen Umstand aufmerksam machen und die Bereitschaft zum Organspendeausweis steigern. Denn auch mit dem Organspendeausweis hat jeder die Freiheit, sich zu entscheiden, ob Organe gespendet werden sollen oder nicht. „Eine Auseinandersetzung mit der Thematik ist gesellschaftlich dringend erforderlich. Wer selber in die schlimme Situation kommt und auf ein Spenderorgan angewiesen ist, verweilt derzeit zu lange auf Wartelisten für ein passendes Organ. Dies kann über Leben oder Tod entscheiden“, so der JU Kreisvorsitzende Rainer Burgold.

Christian Koch, JU Schatzmeister und angehender Arzt, dazu: „Dass die Organspendezahlen zuletzt einen alarmierenden Tiefpunkt erreicht haben, liegt nicht zuletzt daran, dass manchmal suggeriert wird, Ärzte und Pflegekräfte würden die Entscheidung für die Organfreigabe leichtfertig treffen. Dem ist mitnichten so! Der irreversible Hirntod muss von mehreren unabhängigen Fachärzten mit langjähriger Erfahrung überprüft und nach strengsten Kriterien dokumentiert werden, bevor eine Freigabe zur Organspende erfolgen kann.“

Der JU-Kreisvorsitzender Rainer Burgold weist in dem Zusammenhang darauf hin: „Morgen, Samstag den 19.05.2018, werden wir in der Leipziger Innenstadt für den Organspendeausweis werben und versuchen, möglichst viele Organspendeausweise unter die Leipzigerinnen und Leipziger zu bringen.“

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten