Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Mutmaßlicher Täter in Gewahrsam

Kind in Schneeberger Asyl-Kaserne missbraucht

Freitag, 06 November 2015 17:24
Kind in Schneeberger Asyl-Kaserne missbraucht Kind in Schneeberger Asyl-Kaserne missbraucht Quelle: PIXABAY.COM

Schneeberg – In der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Schneeberg (Erzgebirge) ist es am Donnerstag nach 22 Uhr zu schweren Ausschreitungen gekommen. Ein Großeinsatz der Polizei war nötig, um etwa 200 bis 300 Bewohner (manche Medienberichte sprechen von etwa 80 Beteiligten), die sich auf dem Platz zwischen den Wohngebäuden der ehemaligen Jägerkaserne versammelt hatten, in Zaum zu halten.

Auslöser der Tumulte war nach Angaben der Polizei ein sexueller Übergriff von einem der Asylbewerber auf ein Kind, dessen Familie in der Einrichtung ebenfalls untergebracht ist. Außerdem soll der 6-jährige Junge geschlagen worden sein. Angaben des „Wochenendspiegels“, wonach andere Migranten drauf und dran waren, den 30-jährigen Tatverdächtigen zu lynchen, wollte eine Polizeisprecherin zunächst nicht bestätigen. Der mutmaßliche Täter wurde von den Beamten in Gewahrsam genommen und zu einer Dienststelle verbracht.

Die Unterkunft in Schneeberg ist eine der größten Erstaufnahmeeinrichtungen im Freistaat. In der ehemaligen Jägerkaserne sind rund 800 Asylsuchende untergebracht. In der Vergangenheit kam es mehrfach zu Schlägereien und anderen Auseinandersetzungen zwischen den Bewohnern. Beobachter erwarten, dass die Asylproteste in dem Erzgebirgsort nach der Tat in der vergangenen Nacht noch einmal deutlich zunehmen werden.

Artikel bewerten
(10 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten