Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Seltsame Berichterstattung von MOPO24

Keine NPD-Bürgermeisterin in Neuensalz

Dienstag, 09 Juni 2015 15:30
Beatrix Rink Beatrix Rink Quelle: SACHSEN DEPESCHE

Neuensalz – Bei der Bürgermeisterwahl in Neuensalz (Vogtland) konnte sich die parteilose Amtsinhaberin Carmen Künzel gegen ihre einzige Gegenkandidatin, die NPD-Kreistagsabgeordnete Beatrix Rink, souverän mit 83,1 zu 16,9 Prozent durchsetzen. Für die NPD bedeutet das Ergebnis immerhin einen Achtungserfolg. Bereits bei der Kommunalwahl Anfang des Jahres war Rink mit 11,7 Prozent in den Gemeinderat eingezogen.

„Morgenpost“-Reporterin Doreen Grasselt schreibt in einem Beitrag auf MOPO24 vom 07.06. trotzdem von einer „dicken Schlappe“. Die 42-jährige Krankenschwester aus dem Ortsteil Zobes habe „haushoch verloren“. Das kann man kaum abstreiten, allerdings hatte kaum jemand wirklich ernsthaft erwartet, dass die NPD-Bewerberin als Bürgermeisterin ins Rathaus von Neuensalz einzieht – außer… Doreen Grasselt.

Die hatte nämlich noch am 04.06., also am Donnerstag vor der Wahl, den Lesern von MOPO24 suggeriert, dass Sachsen bald die erste NPD-Bürgermeisterin bekommen könnte. Wörtlich hieß es in dem Beitrag der „Morgenpost“-Redakteurin: „Wenn am Sonntag 223 Städte und Gemeinden einen neuen Orts-Chef wählen, könnten aus dem Vogtland erschreckende Nachrichten kommen: Neuensalz (2.200 Einwohner) wird möglicherweise die erste Kommune Deutschlands mit einem bewusst gewählten NPD-Oberhaupt. Denn gegen die amtierende Bürgermeisterin Carmen Künzel (58, parteilos) tritt NPD-Kandidatin Beatrix Rink (42) an. Mit guten Chancen.“ Wie Grasselt allerdings zu der – fragwürdigen – Annahme gekommen ist, Rink hätte „gute Chancen“, Bürgermeisterin zu werden, verriet sie nicht. Glaskugel?

Fast scheint es so, als stecke hinter der Berichterstattung der 26-jährigen MOPO-Reporterin eine gewisse Strategie: In der Vorab-Berichterstattung schrieb sie die NPD-Kandidatin erst zur Favoritin hoch, um dann hinterher, wenn es erwartungsgemäß nicht geklappt hat, eine große Wahlschlappe zu verkünden. Merke: Die besten Storys bekommt man als Journalist, wenn man sie sich selber zusammenbastelt.

Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten