Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

25 % gaben Ex-NPD-Landeschef Mario Löffler die Stimme

Jahnsdorf (Erzgebirge): Albrecht Spindler zum Bürgermeister gewählt

Montag, 17 Oktober 2016 23:23
Jahnsdorf (Erzgebirge): Albrecht Spindler zum Bürgermeister gewählt © Albrecht Spindler

Jahnsdorf – Bei der Bürgermeisterwahl in Jahnsdorf (Erzgebirgskreis) konnte sich der parteilose, von einem breiten Bündnis aus CDU, Freien Wählern, Linken und SPD unterstützte Kandidat Albrecht Spindler am Sonntag mit 63,4 Prozent souverän gegen seine drei Mitbewerber durchsetzen.

Überraschend auf dem zweiten Platz landete der frühere NPD-Landeschef und Landtagsabgeordnete Mario Löffler, dem ein Viertel der Jahnsdorfer (25,0 Prozent) ihre Stimme gaben. Carsten Kinas von der AfD kam auf 6,8 Prozent, der parteilose Einzelbewerber Jan Schwiek auf 4,8 Prozent.

Wie die Jahnsdorfer Gemeindeverwaltung nach Auszählung aller Stimmen mitteilte, lag die Wahlbeteiligung diesmal bei 71,6 Prozent – und war damit fast doppelt so hoch wie bei der letzten Bürgermeisterwahl 2013, als nur ein Kandidat antrat.

Die neuerliche Abstimmung wurde notwendig, weil der bisherige Bürgermeister Carsten Michaelis (CDU) nach einer erfolgreichen Bewerbung als Beigeordneter in der Kreisverwaltung Zwickau im Sommer 2016 sein Amt niedergelegt hatte.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten