Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

AfD-Stadtratsfraktionschef will sich am Freitag erklären

Dresden: Stefan Vogel (AfD) tritt von seiner Direktkandidatur zur Bundestagswahl zurück

Dienstag, 04 April 2017 23:35
Stefan Vogel Stefan Vogel Quelle: AfD Stadtratsfraktion Dresden

Dresden – Der AfD-Politiker Stefan Vogel ist überraschend von seiner Direktkandidatur für den Bundestagswahlkreis 160 (Dresden II / Bautzen II) zurückgetreten. Dies teilte die Partei am Dienstag mit. Zu den Gründen ist noch nichts bekannt. Laut Medienberichten will Vogel, der auch Vorsitzender der Dresdner AfD-Stadtratsfraktion ist, erst am kommenden Freitag Auskunft zu den Hintergründen seines Rücktritts geben.

Wer statt Vogel für die AfD zur Bundestagswahl antreten wird, ist unklar. Die Partei muss ihren Direktkandidaten für den Wahlkreis neu wählen. „Der Landesverband lädt zeitnah zu einer Aufstellungsversammlung im Mai ein, um einen neuen Direktkandidaten zu wählen“, teilte Landespressesprecher Thomas Hartung mit.

Hartung konnte sich bei der ersten Aufstellungsversammlung der Mitglieder aus Dresden und dem Landkreis Bautzen knapp gegen Vogel durchsetzen. Als die Wahl im Januar wegen eines Formfehlers wiederholt werden musste, ging dann Vogel als Sieger aus dem Rennen.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten