Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

"Verschandelung des Postplatzes“

Dresden: Bau- und verkehrspolitische Vorstöße von Jörg Urban (AfD)

Freitag, 15 Januar 2016 23:02
 Jörg Urban, MdL Jörg Urban, MdL Quelle: AfD Dresden

Dresden – Für den Dresdner Stadtrat Jörg Urban (AfD) sind die Pläne des Architekten Jens Heinrich Zander, der am Postplatz einen neuen Glasbau entstehen lassen will, eine „Verschandelung“ und „ein weiterer Baustein von Allerweltsarchitektur“. „Nicht nur, dass die Stadt wieder einmal unsere kommunales Eigentum verkauft, um Haushaltlöcher zu stopfen – nein, nun soll auch das letzte Stück schöner historischer Architektur am Postplatz verschandelt werden: der Blick auf den Dresdner Zwinger“, so der Sprecher für Stadtentwicklung und Bau der AfD-Fraktion im Dresdner Stadtrat.

Urban, der auch der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag angehört, erklärte dazu weiter: „Touristen aus aller Welt kommen nach Dresden, um unsere einmalige Barockstadt kennenzulernen. Dresden täte gut daran, seine Eigentumsflächen am Postplatz nicht zu verschleudern, sondern die selbst dergestalt zu entwickeln, dass der Platz wieder an Aufenthaltsqualität gewinnt und die einmalige Architektur des Zwingers herausgehoben und nicht versteckt wird.“

Außerdem kritisierte der baupolitische Sprecher der Dresdner AfD die Pläne der rot-rot-grünen Stadtratsmehrheit für eine einspurige Straßenführung des Zelleschen Wegs. „Schon jetzt kommt es in den Hauptstoßzeiten aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens zu enormer Staubildung. Wir bekommen aber die zunehmenden Verkehrsprobleme der Stadt nicht gelöst, indem wir uns hier ein neues Problem schaffen. Auch auf der Großen Meißner Straße wird sich die Verkehrssituation neben dem geplanten Rückbau zusätzlich durch die geplante Sperrung der Augustusbrücke verschärfen. Deshalb fordern wir, dass die Augustusbrücke für den Verkehr offen zu halten ist. Der Zellesche Weg muss zweispurig als Verkehrsader unserer Stadt erhalten bleiben und darf nicht Opfer linker Ideologen werden“, so Urban.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten