Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Handel und Wandel in Dresden

Dr. Thomas Hoch feierte mit der Dental Beauty Lounge 10-jähriges Bestehen, letzter Geschäftstag vom Antiquariat G. Eilert

Dienstag, 17 Mai 2016 23:49
Dr. Thomas Hoch und das Praxisteam der Dental Beauty Lounge Dr. Thomas Hoch und das Praxisteam der Dental Beauty Lounge Quelle: Bert Wawrzinek

Dresden – Grund zur Freude hat Dr. Thomas Hoch (46). Seine Dental Beauty Lounge in der Heinrichstraße beging am 12. Mai ihr zehnjähriges Bestehen. Der beliebte Zahnarzt betreibt in Dresden und Oßling zwei Zahnarztpraxen, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Begonnen hatte Hoch, der verheiratet und Vater dreier Kinder ist, mit der Übernahme der väterlichen Praxis vor nunmehr 15 Jahren. Mit deren (für kommenden Herbst nach Kamenz geplanten) Verlagerung wird in der Lessingstadt ein Praxiszentrum für Umwelt-Zahn-Medizin entstehen.

Im Dresdner Barockviertel liegen die Behandlungsschwerpunkte in den Bereichen Implantologie und Zahnästhetik. Motto: „Schöne, feste und gesunde Zähne“. Neben Dr. Thomas Hoch sorgen hier die Zahnärzte Schmitt und Dr. Sadowska für zufriedene Patienten, unterstützt durch ein charmantes Helferinnenteam von vier Fachschwestern. Doch zum Jubiläum blieben die dentalen „Folterinstrumente“ einmal außer Betrieb; nach dem Verzehr zweier Geburtstagstorten und einem Imbiss  feierten Dr. Hoch und Gäste mit Electro- und Housemusik ausgelassen bis in den späten Abend.

Elsa Fleischer und Gerhard Eilert vor ihrem Antiquariat am Albertplatz | Quelle: Bert Wawrzinek
Elsa Fleischer und Gerhard Eilert vor ihrem Antiquariat am Albertplatz
Quelle: Bert Wawrzinek

 

Melancholie gab es hingegen auf der Bautzener Straße 8, wo Gerhard Eilert (69),  Antiquar und Inhaber des gleichnamigen Antiquariats, am 13. Mai nach 16 Jahren seinen letzten Geschäftstag absolvierte. 1994 hatte alles im idyllischen Dresden-Hosterwitz angefangen, vier Jahre später wurde am Albertplatz neueröffnet. Von Anfang an dabei: Frau Elsa Fleischer mit Foxterrier Chily, alle zusammen galten als Dresdner Institution und werden den hiesigen Bücherfreunden unvergesslich bleiben. Und dann noch die gute Nachricht: Eilerts Meißner Antiquariat auf der Burgstraße 11 wird auch weiterhin mit Bücherschätzen und dekorativer Grafik aufwarten und freut sich auf Ihren Besuch.

Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Mai 2016 00:58
Artikel bewerten
(14 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten