Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Größtes Posaunenchortreffen der Welt

Deutscher Evangelischer Posaunentag 2016 in Dresden

Sonntag, 05 Juni 2016 21:14
Impression vom Deutschen Evangelischen Posaunentag 2016 in Dresden Impression vom Deutschen Evangelischen Posaunentag 2016 in Dresden Quelle: Bert Wawrzinek

Dresden – Als „Großveranstaltung für alle“ fand bei strahlendem Sonnenschein in Dresden vom 3. bis 5. Juni der Deutsche Evangelische Posaunentag 2016 statt. Veranstalter war der Evangelische Posaunendienst in Deutschland (EPiD), der Dachverband aller evangelischen Posaunenwerke und -verbände.

Das protestantische Großereignis unter dem Motto „Luft nach oben“ verstand sich als Auftakt für die weltweiten Feierlichkeiten zum 2017 anstehenden 500. Reformationsjubiläum. Schon bei Anmeldeschluss stand fest: allein die registrierten 22.429 Teilnehmer – Bläserinnen und Bläser sowie mitreisende Posaunenchor-Liebhaber – machten den Dresdner Posaunentag zum größten Posaunenchortreffen der Welt. Zahllose Dresdner und ihre Gäste sorgten für eine kräftige Belebung der Innenstadt um die Hauptbühnen auf Alt- und Neumarkt, aber auch im Großen Garten sowie rechtselbisch auf Albertplatz, Neustädter Markt und Hauptstraße.

Ein glanzvoller Höhepunkt war die Feier der Serenade am Königsufer mit rund 20.000 Beteiligten, die Samstagabend vor der historischen Silhouette der Stadt aufgeführt wurde. Tausende Bläser spielten, unterstützt von den vereinigten Landesjugendposaunenchören, vor der Kunstakademie am gegenüberliegenden Elbufer. Dem Zeitgeist verhaftet blieben die wohl unerlässlichen Ermahnungen zwischen den vorgetragenen Stücken, was der Begeisterung der Dresdner auf den Elbwiesen und -brücken aber keinen Abbruch tat.

Artikel bewerten
(18 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten