Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

Wieder ein Nordafrikaner

Chemnitz: Tunesier versucht, Frau in Spielothek zu vergewaltigen

Freitag, 15 Januar 2016 23:12
Chemnitz: Tunesier versucht, Frau in Spielothek zu vergewaltigen Chemnitz: Tunesier versucht, Frau in Spielothek zu vergewaltigen

Chemnitz – Eine 30-jährige Angestellte einer Spielothek an der Blankenauer Straße in Chemnitz entkam am Freitagmorgen offenbar nur knapp einer Vergewaltigung. Nach Angaben der Polizei betrat ein 31-jähriger Tunesier, der sich schon öfter in der „Spielhölle“ aufgehalten hatte, gegen 8 Uhr den Laden und fing etwa eine halbe Stunde später an, die Frau zu befummeln und sexuell zu bedrängen.

Die Servicekraft schrie daraufhin um Hilfe und versuchte, die Sex-Attacke des Nordafrikaners abzuwehren. Als eine Kollegin dem Opfer schließlich zu Hilfe kam, ergriff der Täter die Flucht. Die Polizei fahndete umgehend nach dem Tunesier und konnte ihn schließlich in der Nähe der Spielhalle mit, wie sich später herausstellte, 1,38 Promille Alkohol im Blut festnehmen.

Gegen den Täter wird wegen versuchter Vergewaltigung ermittelt, ob ein Haftbefehl beantragt wird, liegt im Ermessen der Staatsanwaltschaft, die hoffentlich etwas härter durchgreift als beim Sex-Überfall am Leipziger Hauptbahnhof, über den die SACHSEN DEPESCHE kürzlich berichtete: http://www.sachsen-depesche.de/politik/leipzig-war-nordafrikaner-übergriff-am-hauptbahnhof-keine-sexuelle-nötigung,-sondern-„nur“-beleidigung.html.

Letzte Änderung am Samstag, 16 Januar 2016 20:22
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten